Die 10 attraktivsten Maschinendesigns

Hammerschlag grün oder blau war gestern. Heute muss das Produktionsmittel der Wahl auch optisch etwas hermachen. Was Hightech verspricht, muss auch nach Hightech aussehen. Insofern war die Drupa 2012 nicht nur eine technologische Leistungsschau, sondern auch ein Laufsteg für schickes Maschinendesign. Dynamische Formen mit Rundungen und Schwüngen lösen das Prinzip „quadratisch, praktisch, gut“ ab. Aber treffen die Hersteller mit ihren teilweise futuristisch anmutenden Maschinen – unabhängig von der technischen Qualität – auch optisch den Geschmack ihrer Kunden? Um diese Frage zu beantworten, veranstalteten Deutscher Drucker und print.de erstmals den Fotowettbewerb „Das attraktivste Maschinendesign“. In einem Online-Voting konnten die User auf print.de die Gestaltung von insgesamt 20 Maschinen und Systemen auf einer Skala von 1 bis 10 bewerten. Insgesamt haben 380 Leser an dieser Abstimmung teilgenommen. Wir stellen die Top Ten mit ihrer durchschnittlichen Punktezahl vor.

zurück zur Übersicht
Zurück
2 / 10

Colorman E-Line von Manroland Web Systems

Platz 2: Durchschnittlich 6,85 Punkte erhielt die Colorman E-Line von Manroland Web Systems. Kernelemente der Gestaltung für die Zeitungs-Rollenoffsetdruckmaschine sind – laut Hersteller – „helle, überspannte Flächen, markante Fugen und emotionale Lichtstreifen“. Die erste E-Line soll Ende des Jahres bei der Allgäuer Zeitung in Kempten ihren Betrieb aufnehmen.

Teile diesen Beitrag