Die "100 besten Plakate" sind gewählt

Über 500 Einreicher haben für den Wettbewerb „die 100 besten Plakate 12 Deutschand Österreich Schweiz“ mit mehr als 1700 Plakaten teilgenommen. Am Ende kürte die international besetzte fünfköpfige Jury 49 Arbeiten aus Deutschland, 47 aus der Schweiz, drei Preise gingen nach Österreich und einer an eine österreichisch-schweizerische Koproduktion. Die Bildergalerie zeigt einige der besten Wettbewerbsprodukte.

Zurück zur Top 10
Gestalter:
 Sofarobotnik Büro für Gestaltung, Ambros Bux, Florian Frohnholzer, Markus Gerl, D-München Plakat: Raw Materials – vom Baumarkt ins Museum Kai Richter / Ottmar Hörl
aus einer Serie von drei Plakaten Auftraggeber: Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt Druckerei: Printreform GmbH, Berlin Format: je A1 (Ausrichtung: HF ) Drucktechnik: Offsetdruck Kurzerläuterung des Gestalters/Einreichers:
 Seit den 1960er Jahren verwenden Künstler zunehmend einfache Materialien aus dem Baumarkt: Das Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt bietet mit der Ausstellung "Raw Materials" solchen Werken erstmals eine umfassende Bühne. Kategorie: A Plakate als Werbemittel für Wirtschaft, Kultur und Soziales, Auftragsarbeiten mit Aushang im halböffentlichen bzw. öffentlichen Raum
Teilen Sie diesen Beitrag