Die 10 auflagenstärksten Wirtschaftszeitschriften

Wirtschaftszeitschriften informieren über ökonomische, volkswirtschaftliche und wirtschaftspolitische Themen. Außerdem stehen Unternehmen und Unternehmerpersönlichkeiten, Börsenkurse oder Verbraucherthemen im Mittelpunkt. Wirtschaftszeitschriften informieren aber nicht nur, sondern erfüllen oft auch eine Ratgeberfunktion zum Beispiel bei Versicherungs- oder Vorsorgefragen. Dabei sollen auch komplexe Themen für jedermann verständlich aufbereitet werden. Wir haben für Sie die zehn deutschen Wirtschaftsmagazine mit den höchsten Verkaufszahlen im 1. Quartal 2018 (laut IVW) zusammengestellt, erfahren Sie mehr in unserer Bildergalerie.

zurück zur Übersicht
1 / 10

Der Steuerzahler

Die monatliche Mitgliederzeitschrift „Der Steuerzahler“ des Bundes der Steuerzahler gibt Tipps und Hinweise zu Steuern, Gebühren und Beiträgen. Hintergrundartikel zur Haushalts- und Finanzpolitik, Berichten über Steuergeldverschwendung runden die Zeitschrift ab. Die verkaufte Auflage sank im 1. Quartal auf 222.884 Exemplare, das Minus gegenüber dem Vorquartal beträgt 4,28 Prozent (232.862. Trotzdem kann das Magazin den 1. Platz der Rangliste belegen.