Die auflagenstärksten überregionalen Tageszeitungen

Als überregional gelten nur wenige deutsche Tageszeitungen. Die redaktionellen Schwerpunkte der überregionalen Presse liegen auf dem internationalen und nationalen Geschehen aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Die regionale Berichterstattung findet in separat erscheinenden Lokalausgaben statt, die meist im Kernverbreitungsgebiet (Sitz von Verlag und Redaktion) und nicht im ganzen Verbreitungsgebiet erhältlich sind. Die überregionalen Zeitungen enthalten – mit Ausnahme der Boulevardzeitung Bild – einen quantitativ und qualitativ überdurchschnittlichen Politik-, Feuilleton- und Wirtschaftsteil. Wir haben für unsere Leser die überregionalen Tageszeitungen Deutschlands mit den höchsten Verkaufszahlen zusammengestellt. Die genannten Verkaufszahlen beziehen sich auf Angaben der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) für das 4. Quartal 2017. Lesen Sie mehr in unserer Bildergalerie.

zurück zur Übersicht
1 / 7

Bild

Mit einer verkauften Auflage von 1.661.817 Exemplaren im 4. Quartal 2017 (Quelle: IVW) verliert die Bild-Zeitung weiter, führt die Gesamt-Liste der überregionalen Tageszeitungen in Deutschland aber nach wie vor an. Im Vergleich zum Vorjahresquartal 4/16 musste die Bild-Zeitung einen Rückgang von 7,32 Prozent hinnehmen (1.791.399). Die Bild-Zeitung erscheint seit dem 24. Juni 1952 im Axel-Springer-Verlag in Berlin.