Leipziger Typotage 2017

Ums Lesen- und Schreibenlernen, um Schrift als Erkenntnismittel, um Bibeltypografie und Notensatz ging es bei der 23. Tagung im Leipziger Museum für Druckkunst. Eingeleitet wurde sie am Vorabend mit einem Vortrag von Jost Hochuli über bemerkenswerte Funde aus Jan Tschicholds Arbeitsbibliothek. Die Bildergalerie gewährt einen Einblick in die Veranstaltung und die wichtigsten Themen.

Zurück zur Top 10
Am Vorabend des Konferenztages sprach Jost Hochuli über die Entdeckungen, die er bei seiner akribischen Durcharbeit von Jan Tschicholds Arbeitsbibliothek machen konnte. Die daraus entstandene Ausstellung wandert jetzt vom Museum für Druckkunst ins Designcenter im Museumsquartier Wien. © Klaus-D. Sonntag
Teilen Sie diesen Beitrag