Weiterempfehlen Drucken

Cewe übernimmt Berliner Druckerei Laserline

Erwerber geht davon aus, dass Laserline erst ab 2019 Gewinn abwerfen wird
 
Laserline

Die Firmenzentrale von Laserline ist seit zehn Jahren das bauliche Wahrzeichen der Berliner Druckerei (Foto: Isbrecht, Laserline)

Die Cewe Stiftung & Co. KGaA will weiter im kommerziellen Online-Druck wachsen und übernimmt das Berliner Unternehmen Laserline. Die Übernahme muss noch vom zuständigen Kartellamt genehmigt werden. Das Unternehmen, das 160 Mitarbeiter beschäftigt, soll 2018 voraussichtlich einen Umsatzbeitrag von rund 15 Mio. Euro leisten. Laut einer Cewe-Mitteilung wird "für 2018 noch nicht mit einem positiven Ergebnisbeitrag [gerechnet]".

"Für Familienunternehmer wie uns ist es wichtig, das eigene Lebenswerk in guten Händen zu wissen. Das ist gelungen! Cewe und Saxoprint werden mit ihrer hohen Produktionskompetenz kombiniert mit der Flexibilität von Laserline eine noch stärkere Unternehmens-Familie bilden", so Tomislav Bucec, geschäftsführender Gesellschafter von Laserline.

Der Erwerber erwartet von der Übernahme "Größenvorteile" – bessere Einkaufsbedingungen und effizientere Produktion. Laserline verfüge "über einen ausgezeichneten Kundenbestand, ein umfangreiches Produktprogramm, eine technisch hochwertige Ausstattung und sehr gute Mitarbeiter", lässt sich Carsten Heitkamp, unter anderem für Saxoprint zuständiges Vorstandsmitglied der CEWE Stiftung & Co. KGaA zitieren. Die damals noch vor allem als "Fotodienstleister" am Markt bekannte Cewe  hatte Anfang 2012 sämtliche Geschäftsanteile an der Saxoprint GmbH Dresden übernommen und war damit in den kommerziellen Sammelform-Offsetdruck eingestiegen.

Der Laserline-Standort in Berlin soll "in der Wachstumsstrategie der Gruppe eine wichtige Rolle spielen", heißt es weiter. Der voraussichtliche Vollzug der Transaktion wird erst 2018 stattfinden.

Über Laserline

Das Berliner Druckzentrum Laserline feiert 2017 sein 20-jähriges Bestehen. Das 1997 von Tomislav Bucec als Digital- und Offsetdruckerei gegründete Unternehmen bietet neben Offsetdruck, Digitaldruck und digitalem Großformatdruck auch  Werbetechnikproduktion und Weiterverarbeitung. Die "mit über 100.000 Kunden größte mittelständische Druckerei in Berlin und Brandenburg" (Eigenwerbung) gehört zu den Online-Pionieren der Branche. Laserline wurde 2012 als weltweit erste Druckerei nach dem Prozess Standard Offsetdruck auch im Prozess Standard Digitaldruck zertifiziert. Für die Übernahme sozialer Verantwortung wurde Laserline  2011 mit dem Sonderpreis der Franz-von-Mendelssohn-Medaille ausgezeichnet.

Seit März 2014 ist Laserline eine der ersten Druckereien weltweit, die komplett ­ zusammen mit Climate Partner – alle CO2-Emissionen des Vorjahres erfasst und in Klimaschutzprojekten ausgleicht.  Bis Ende 2016 konnte Laserline so nach eigenen Angaben insgesamt 22.381 Tonnen des Treibhausgases kompensieren.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Papyrus kündigt Preiserhöhungen an

Für Lieferungen ab Januar 2018

Der Papiergroßhändler Papyrus (Ettlingen) kündigt Preiserhöhungen an, die ab dem 2. Januar 2018 wirksam werden sollen. Je nach Produkt und Hersteller betragen diese Erhöhungen laut Papyrus zwischen 5 und 8 Prozent auf die bisherigen Abgabepreise.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...