Papiergroßhandel


Der Papiergroßhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz – Infos zur aktuellen Lage, News und Ansprechpartner finden Sie hier!

Dieser Bereich der Branche vollführt in doppelter Hinsicht einen Balanceakt: Der Papiergroßhandel bewegt sich nicht nur zwischen Herstellern und Kunden, sondern auch zwischen Innovation und Marktkonsolidierung. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur aktuellen Situation ebenso wie Ansprechpartner des Papiergroßhandels.

Inhaltsverzeichnis:

Aktuelle Aufgaben und Situation des Papiergroßhandels

Grundsätzlich ist es die Aufgabe des Papiergroßhandels, Papierwaren von den Herstellern an seine Kunden zu liefern. Als Kunden treten sowohl Papier verarbeitende Firmen als auch Händler auf, die die Ware letztlich an den Endverbraucher abgeben.

Inspiration-Box des Papiergroßhändlers Papyrus
Im Marketing wird das multisensorische Erlebnis von Papier und Packaging immer wichtiger. Das Bild zeigt die sogenannte Inspiration-Box des Papiergroßhändlers Papyrus. (Bild: Papyrus Deutschland)

Sowohl die zunehmende Spezialisierung in der Verwendung – beispielsweise technischer Papiere – als auch die wachsenden Anforderungen an das Medium multisensorischer Kommunikation erfordern die Weiterentwicklung der Papiergüter. An dieser Stelle sieht der Bundesverband des Deutschen Papiergroßhandels sich in der Pflicht, die verschiedenen Mitglieder der Branche im Sinne der Innovation zu verbinden.

⇒ Mehr über die verschiedenen Papiersorten erfahren Sie hier.

Derzeit gibt die Situation auf dem Markt jedoch Rahmenbedingungen vor, die die Einkaufssituation für Print- und Medienunternehmen schwierig gestalten. “Aktuell konsolidiert sich der gesamte Markt der Druck- und Papierindustrie – das betrifft sowohl Druckereien als auch Papierhersteller bzw. -großhändler”, sagt Dieter Becker, Geschäftsführer des Großhändlers Antalis GmbH. Er sieht es als derzeit besonders wichtig an, dass die Kunden sowohl auf große als auch auf kleine Großhandelsunternehmen zurückgreifen, “um eine ausgewogene Beschaffungsstruktur zu erhalten.”

Wie das gesamte Jahr 2018 sei das erste Quartal 2019 von einem Nachfragerückgang geprägt gewesen, sagt Becker. Er erwartet auch für die nächsten fünf Jahre eine weitere Tendenz zur Konsolidierung des Marktes und sieht die Spezialisierung als Notwendigkeit besonders für kleine und mittlere Betriebe.

Nach oben

Der Bundesverband des Deutschen Papiergroßhandels

Er ist eine Schnittstelle zwischen den Papier produzierenden und den Papier verarbeitenden Betrieben – der Bundesverband des Deutschen Papiergroßhandels e. V. (BVdDP) setzt sich für die Weiterentwicklung der Branche ein. In dieser Funktion stellt er seinen Partnern und Mitgliedern Informationen für die Weiterbildung und Marktanalyse zur Verfügung. Der BVdDP fördert die Kooperation der folgenden Branchenmitglieder:

  • Papierhersteller
  • Druckindustrie
  • Kreativbranche
  • werbetreibende Firmen

Zum Vorstand des Verbandes gehören als erster Vorsitzender Dr. Jörg Sensburg (2H GmbH & Co. KG) sowie Frank Weithase (Papyrus Deutschland GmbH & Co. KG) und Heinz König (Carl Berberich GmbH) als erster bzw. zweiter stellvertretender Vorsitzender. Die Geschäftsführung des Bundesverbandes hat ihren Sitz in Celle.

Nach oben

10 Papiergroßhändler

Neben den beiden großen internationalen Playern – Antalis und Inapa – richten sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz acht weitere Unternehmen des Papiergroßhandels an Druckereien und die grafische Industrie. Die folgenden Absätze stellen sie mit den wichtigsten Daten und Fakten vor.

Nach oben

Papiergroßhandel Antalis

Der internationale Papiergroßhandel Antalis entstand im Jahr 2000 durch den Zusammenschluss von rund 40 Firmen, im Jahr 2017 folgte der Gang an die französische Börse. Heute ist die Gruppe eigenen Angaben zufolge Marktführer für Verpackungspapiere in Europa. Ihr Hauptsitz befindet sich in Boulogne-Billancourt (Frankreich). Die weiteren Fakten im Überblick:

  • 49 Niederlassungen weltweit
  • 5.800 Mitarbeiter
  • Umsatz: 2,3 Mrd. Euro (2018)
  • Portfolio: Papier, Verpackungen, Visual Communication

Die Sparte Papier macht den Hauptteil des Umsatzes aus. Verpackungslösungen und Visual Communication kamen im Jahr 2018 auf einen Anteil von zusammen 37 %. Mit der Übernahme des Papiergeschäfts der Igepa in Schweden und Norwegen habe die Gruppe ihre “Position in den nordischen Ländern nachhaltig gestärkt und gefestigt”, sagte der Geschäftsführer der deutschen Antalis GmbH, Dieter Becker, im Frühjahr 2019 im Interview mit Deutscher Drucker. Die Übernahme bringe einen zusätzlichen Jahresumsatz von zehn Millionen Euro, ein erweitertes Angebot und Lieferantennetzwerk mit sich.

In Deutschland hat Antalis International drei Tochterunternehmen. Die folgende Tabelle porträtiert sie in Kürze:

Unternehmen Kontakt Daten und Fakten zum Unternehmen
Antalis GmbH
Europaallee 19
50226 Frechen
+49 (0) 2234 2055-0
info@antalis.de
  • 7 Niederlassungen
  • 300 Mitarbeiter

Portfolio:

  • Papiere für Druckereien und grafische Industrie
  • Verpackungen für Industrie, Logistik, Handwerk, Handel
  • Papierprodukte für Bürokommunikation (z. B. Kopierpapier)
  • Visual Communication: Produkte für Digitaldruck, Großformatdruck, Außenwerbung
Antalis Macron
Europaallee 19
50226 Frechen
+49 (0) 2234 2055-676
info@macron-gmbh.de
  • 3 Niederlassungen
  • 40 Mitarbeiter
  • Portfolio: Hardware für visuelle Kommunikation im Großformat
Antalis Verpackungen GmbH
Bunsenstraße 11
70771 Leinfelden-Echterdingen
+49 (0) 711 75907-0
info@antalis-verpackungen.de
  • 9 Niederlassungen
  • 225 Mitarbeiter
  • Portfolio: Verpackungskonzepte
  • Umsatz: rund 133 Mio. Euro (2017)

⇒ Alles Wissenswerte über und aktuelle News von Antalis finden Sie hier.

Einen Eindruck vom Sortiment des Großhändlers Antalis bietet das nachfolgende Video: Es zeigt neben den verschiedenen Papierwaren beispielsweise auch das Angebot an Verpackungslösungen, -maschinen und Materialien für die Herstellung von Bannern oder Schildern. Zudem gibt der Film einen kurzen Einblick in die Lagerlogistik.

Nach oben

Papiergroßhandel Inapa

Die Inapa-Gruppe ist ein Papiergroßhändler mit Sitz in Lissabon (Portugal). Sie wurde 1965 gegründet und betreut heute über 70.000 Kunden in insgesamt zehn europäischen Ländern sowie in der Türkei und Angola. In Deutschland wird Inapa durch die Papier Union (siehe Absatz “Papiergroßhandel in Deutschland”) vertreten. Hier macht sie auch den größten Teil ihres Konzernumsatzes, im Jahr 2017 waren dies insgesamt 49 %. Eigenen Angaben zufolge ist die Inapa-Gruppe Marktführerin für Papiere in Europa. Die weiteren Fakten im Überblick:

  • 40 Niederlassungen in Europa
  • 1.400 Mitarbeiter
  • Umsatz: 900 Mio. Euro (2017)
  • Portfolio: Papier, Verpackungen, Visual Communication
Palettierte Bögen beim Papiergroßhändler Inapa
Versandfertig palettierte Bögen beim Papiergroßhändler Inapa. (Bild: Inapa)

Nach oben

Der Papiergroßhandel in Deutschland

Der Papiergroßhandel, der sich an die grafische Industrie und Druckbranche richtet, umfasst in Deutschland eine knappe Handvoll Adressen. Welche Firmen das sind, wie das jeweilige Angebot aussieht und weitere wissenswerte Fakten fasst die folgende Tabelle zusammen:

Papiergroßhändler Kontakt Daten und Fakten zum Unternehmen
Berberich Papier
Carl Berberich GmbH
Schererstraße 52
74076 Heilbronn
+49 (0) 7131 189-0
info@berberich.de
  • 6 Niederlassungen in Deutschland, 2 in Österreich
  • 350 Mitarbeiter konzernweit
  • Portfolio: Büropapiere, grafische Papiere und Verpackungsmaterial
  • Konzernumsatz: 200 Mio. Euro

⇒ Weitere Infomationen + News zu Berberich Papier hier.

Igepa Group GmbH & Co. KG
Heidenkampsweg 74 – 76
20097 Hamburg
+49 (0) 40 727788-0
info@igepagroup.com
  • 81 Niederlassungen
  • rund 3.500 Mitarbeiter
  • Umsatz: 1,9 Mrd. Euro (2016)

Dazugehörige Papiergroßhändler in Deutschland:

  • 2H GmbH & Co. KG, Garching
  • E. Michaelis & Co., Reinbek
  • Freytag & Petersen GmbH & Co. KG, Köln
  • Geiger GmbH & Co. KG, Aalen
  • Hansa GmbH & Co. KG, Bremen
  • Igepa Großhandel GmbH, Landsberg
  • VPH GmbH & Co. KG, Hemmingen

Portfolio:

  • grafische Papiere
  • Karton
  • Verpackungen
  • Etiketten
  • Versand- und Werbelösungen
  • Verbrauchsmaterialien für Print

⇒ Aktuelle News von Igepa finden Sie hier.

Papier Union GmbH
Osterbekstraße 90 a
22083 Hamburg
+49 (0) 40 411750
hamburg@papierunion.de
  • gehört zur Inapa-Gruppe
  • 14 Vertriebs-, 6 Logistik-Standorte
  • 600 Mitarbeiter
  • Umsatz: rund 450 Mio. Euro

Portfolio:

  • grafische und Büropapiere
  • Karton
  • Medien und Zubehör für den Druck
  • Verpackungs- und Versandlösungen

⇒ Aktuelle News von der Papier Union finden Sie hier.

Papyrus Deutschland GmbH & Co. KG
Gehrnstr. 7 – 11
76275 Ettlingen
+49 (0) 7243 73-0
info.de@papyrus.com
  • gehört zur schwedischen Papyrus-Gruppe (OptiGroup)
  • 38 Lagerstandorte in Europa
  • 625 Mitarbeiter in Deutschland
  • Portfolio: grafische und Büropapiere, Verbrauchsmaterialien für Print
  • Netto-Umsatz Deutschland: 566 Mio. Euro (2017)

⇒ Aktuelle News von Papyrus Papier finden Sie hier.

Nach oben

Der Papiergroßhandel in Österreich

In Österreich bieten zwei Großhändler Papiere für Druckereien und die grafische Industrie an:

Papiergroßhändler Kontakt Daten und Fakten zum Unternehmen
Europapier International AG
Autokaderstraße 86 – 96
1210 Wien
+43 (0) 1 27778-0
office@europapier.at
  • gehört zur Heinzel Group
  • Tochtergesellschaften in 13 Ländern
  • 1.052 Mitarbeiter
  • Umsatz: 564,7 Mio. Euro (2018)

Portfolio:

  • grafische und Büropapiere
  • Karton
  • Werbetechnik
  • Verpackungslösungen
  • Hygieneprodukte
Horst Six GmbH
Johann-Metz-Straße 14
4020 Linz
+43 (0) 732 777022-0
office@horst-six.at
Portfolio:

  • grafische Papiere
  • Bürobedarf und -papiere

Nach oben

Der Papiergroßhandel in der Schweiz

Zwei schweizerische Großhändler richten sich mit Papieren und weiteren Materialien an die Druckbranche:

Papiergroßhändler Kontakt Daten und Fakten zum Unternehmen
Cartonal AG
Rugghölzli 2
5453 Remetschwil
+41 56 485 60 60
info@cartonal.ch
Portfolio:

  • grafische Papiere
  • Künstlerpapiere
  • Verpackungslösungen
  • Spezialpapiere
Fischer Papier AG
Letzistrasse 24
Postfach
9015 St. Gallen
+41 71 314 60 60
info@fischerpapier.ch
  • 2 Standorte
  • 275 Mitarbeiter
  • Umsatz: 155 Mio. Franken (2018)

Portfolio:

  • grafische und Büropapiere
  • Versand- und Verpackungslösungen
  • Zubehör für Vorstufe und Drucksaal
  • Verkehrszeichen

Artikel unter Verwendung eines Beitrags von Petra Ebeling.

Erstmals erschienen 2019, letzte Aktualisierung 19.06.2019.