Weiterempfehlen Drucken

Erhardt+Leimer und AVT planen strategische Partnerschaft

Israelische AVT erwirbt in erstem Schritt die 100%-Druckinspektionslösungen von E+L
 

Dr. Michael Proeller, Geschäftsführer von E+L (l.) und Jaron Lotan (President und CEO von AVT).

Die Konsolidierungswelle in der grafischen Zulieferindustrie bewegt sich weiter. Ganz aktuell haben Erhardt+Leimer (E+L), Anbieter für Systemlösungen und Prozesssteuerungen an laufenden Bahnen, und AVT, Lieferant für Systeme zur Druckinspektion, Druckprozesskontrolle und Qualitätssicherung, ihre Absicht bekannt gegeben, eine Allianz zu bilden, wie es in einer gemeinsamen Presseinformation von Erhardt+Leimer sowie AVT heißt.

Wie weiter berichtet wird, sieht die gemeinsame Planung der Unternehmen vor, dass AVT in einem ersten Schritt die 100%-Druckinspektionslösungen von E+L erwirbt. Damit übernimmt AVT gleichzeitig die Verantwortung für die Entwicklung und die Verwaltung dieser Lösungen für die Kunden beider Unternehmen in der Etiketten-, Verpackungs- und Wellpappenindustrie. 

Im Gegenzug erhält E+L neben dem Kaufpreis in bar eine Beteiligung an künftigen Gewinnen. Im Rahmen der Vereinbarung soll Dr. Michael Proeller, Geschäftsführer E+L, zum Vorsitzenden des AVT Advisory Board ernannt werden und als Beobachter im AVT-Vorstand fungieren.

Durch die geplante Vereinbarung wird AVT offizieller Lieferant von E+L für den Bereich Inspektion und Druckkontrolle. Darüber hinaus übernimmt das Unternehmen die Verantwortung für die weitere Entwicklung der gemeinsamen, automatischen Druckinspektionslösungen. Dies umfasst sowohl bestehende Lösungen wie auch laufende Produktentwicklungen. E+L übernimmt die Verantwortung für die Realisierung von komplexen Automatisierungs- und Inspektionslösungen. Beide Unternehmen werden die Lösungen des jeweils anderen Partners allen ihren Kunden anbieten, wie es weiter heißt. Im zweiten Schritt soll dann eine größere Auswahl an Lösungen bereit stehen, die entweder von AVT oder E+L stammen können.

Das neue gemeinsame Portfolio soll unter anderem Lösungen für Etiketten- und Schmalbahn-Inspektion, Vision & Viewing (Beobachtungs- und Inspektionstechnologien), Farbe (das komplette Spektrum von Farbmess und -Managementlösungen beider Unternehmen), End-to-end (E+L und AVT bieten einen One-Stop-Shop für Komplettlösungen für die Qualitätssicherung und Prozesskontrolle mit Bahnführungen und Bildverarbeitungssystemen bis hin zur Druckkontrolle und Automatisierung), Wellpappe.

Gleichzeitig sollen Pläne für die Einführung weiterer zusätzlicher Angebote entwickelt werden. 

E+L (Augsburg) entwickelt und produziert Systeme zur Bahnführung, Bahnbeobachtung und Bahnspannungsregelung. Verkauft werden jährlich durchschnittlich 15.000 Systeme durch ein internationales Netzwerk. Das 1.500-Mitarbeiter-Unternehmen verfügt über Werke und Niederlassungen in ganz Europa, den USA, Kanada, Brasilien, Indien, China, Taiwan, Korea und Japan. 

AVT ist Anbieter von Systemen in den Bereichen Druckverfahrenstechnik, Qualitätssicherung und Druckmaschinenkontrolle für die Verpackungs-, Etiketten- und Akzidenzdruckindustrie. Mehr als 7.000 AVT-Systeme sind bei Kunden weltweit installiert. Der Hauptsitz von Advanced Vision Technology Ltd. (AVT) befindet sich in Hod-Hasharon (Israel), mit Vertrieb, Marketing und Support-Niederlassungen in den USA, Europa und China. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Screen und Prati kooperieren für den Etikettendruckmarkt

Gemeinsame Entwicklung einer Schnittstelle zwischen Truepress Jet L350UV und Digifast One

Screen Graphic Solutions und der italienische Hersteller Prati wollen gemeinsam eine Schnittstelle zwischen den digitalen Etikettendruckmaschinen der Serie Screen Truepress Jet L350UV und dem modularen, digitalen Weiterverarbeitungssystem für Etiketten, Prati Digifast One, entwickeln. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung haben die beiden Unternehmen auf der derzeit laufenden Fachmesse Labelexpo Europe 2017 in Brüssel (Belgien, 25. bis 28 September) verkündet.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...