Weiterempfehlen Drucken

Premiere auf den Hunkeler Innovationdays

Pitney Bowes Intellijet 20

Pitney Bowes zeigt vom 14. bis 17. Februar 2011 das Drucksystem Intellijet 20 auf den Hunkeler Innovationdays.

Pitney Bowes zeigt vom 14. bis 17. Februar 2011 das Drucksystem Intellijet  20 auf den Hunkeler Innovationdays in Luzern, Schweiz (Halle 2 Stand P07). Das Drucksystem wird als Herzstück einer „White Paper Factory“ zu sehen sein. 

Messebesuchern soll anhand des Aufbaus präsentiert werden, wie allein unter Verwendung von weißem Papier und Briefumschlägen die gesamte Kundenkommunikation kosteneffektiv gedruckt und versandfertig gemacht werden kann. Diese Lösung steigert laut Pitney Bowes die Effizienz und reduziert die Kosten, da dadurch vorgedrucktes Papier und vorgedruckte Kuvertvorräte überflüssig werden.

Das digitale High-Speed-Farbdrucksystem Intellijet 20 wird in Zusammenarbeit mit Hewlett Packard ausgestellt. Mit dieser Drucklösung sollen mehr Unternehmen vollfarbige Kundenkommunikation erstellen und diese mit bestehenden Schwarz-Weiß-Anwendungen verknüpfen können. Das System druckt laut Hersteller auf einer Breite von 20,5 Zoll (520 mm) mit einer Geschwindigkeit von bis zu 122 m pro Minute im Schwarzmodus und 61 m pro Minute im Vollfarbmodus. Die Druckqualität mit einer Auflösung von 1.200 x 600 dpi soll durch diese Geschwindigkeit nicht beeinträchtigt werden, teures Inkjet-optimiertes Papier zu verwenden soll nicht notwendig sein.

Kombiniert mit der Production-Intelligence-Software von Pitney Bowes soll es das Intellijet 20-Drucksystem den Versendern ermöglichen, den Druck und die Weiterverarbeitung in einem einzigen End-to-End-Prozess zusammenzufassen. Das Software-Angebot beinhaltet Output-Management- und Workflow-Lösungen, wodurch sich Dokumente in einem einzigen Schritt auf weißes Papier drucken lassen. So können laut Hersteller auch verschiedene Anwendungen in einem Drucklauf vermischt werden.

Die Druckerzeugnisse können dann – laut Pitney Bowes direkt, ohne Wartezeit – zur Endverarbeitung weitergeleitet werden. Bei den Hunkeler Innovationdays wird dies mit Hilfe des MPS-Hochleistungskuvertiersystems von Pitney Bowes demonstriert.

Außerdem wird das Farb-Tintenstrahldrucksystem Print + Messenger vor Ort zu sehen sein, welches ebenfalls auf HP-Technologie basiert und entscheidend für die Fertigstellung der Post in einer White-Paper-Factory-Lösung ist. Das System bedruckt die Außenseite der Kuverts vollfarbig in hoher Auflösung, während diese das Kuvertiersystem durchlaufen. Dank der neuen Technologie sollen nur noch weiße Umschläge notwendig sein, alle Informationen wie kundenspezifische Marketingangebote, Firmenlogos, Empfänger- und Absenderadresse sowie Post-Barcodes können direkt auf den Umschlag gedruckt werden.

Pitney Bowes bietet Messebesuchern außerdem die Möglichkeit, sich aus erster Hand über die Software-Serie Production Intelligence zu informieren. Diese branchenführenden Lösungen verzahnen Druck und Weiterverarbeitung so, dass Dokumentenbearbeitungsprozesse über das gesamte Unternehmen besser kontrolliert und effizienter gestaltet werden können.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...