Weiterempfehlen Drucken

Müller Martini zeigt neue Linie auf den Hunkeler Innovationdays

Softcover-Bücher inline produzieren
 

Als Weltpremiere wird an den Hunkeler Innovationdays auf einer Inline-Produktionslinie für Softcover-Bücher neben dem Klebebinder Vareo auch die Rolle-Stapel-Linie von Hunkeler an das Daten- und Prozess-Managementsystem Connex von Müller Martini angebunden.

Auf den Hunkeler Innovationdays vom 20. bis 23. Februar in Luzern zeigt Müller Martini drei Lösungen für Hersteller digital gedruckter Bücher und Magazine bis hinunter zu Auflage 1. Dabei zeigt das Unternehmen als Weltpremiere eine gemeinsame Produktionslinie mit Hunkeler – und öffnet erstmals sein Daten- und Prozess-Managementsystem Connex auch für Maschinen anderer Hersteller.

Auf einer Inline-Produktionslinie für Softcover-Bücher wird als Weltpremiere neben dem Klebebinder Vareo auch die Rolle-Stapel-Linie von Hunkeler gezeigt, die an das Daten- und Prozess-Managementsystem Connex von Müller Martini angebunden wird. Damit stehen die von der Sigma-Line bekannten Funktionen wie die automatische digitale Bogenmontage, JDF-Schnittstelle, Job Management, Steuerung der Druckmaschine oder Produktionstracking via JMF auch für kombinierte Lösungen von Hunkeler und Müller Martini zur Verfügung. Müller Martini öffnet das bisher ausschließlich für eigene Anlagen verwendete Daten- und Prozess-Managementsystem erstmals auch für einen anderen Maschinenhersteller.

Und so sieht die live demonstrierte Inline-Lösung anhand von Schulbüchern aus:

  • Connex schießt die PDF-Daten für die Hunkeler-Linie aus und übergibt diese an die jeweiligen Drucksysteme.
  • Auf den Hunkeler-Komponenten werden erst vorbedruckte Rollen abgerollt.
  • Danach wird die Bahn längs der Papierlaufrichtung aufgetrennt und übereinandergelegt ("Split and Merge"), so dass eine doppellagige Bahn entsteht. Das dynamische Hunkeler-Querschneiden während des Laufs ("Dyna-Cut") ermöglicht variable Abschnittslängen.
  • Anschließend wird das Papier von Hunkeler zu Buchblöcken gestapelt – mit variabler Rückenlänge, variablen Seitenzahlen und variablem Inhalt (VDP). Schließlich übergibt eine von Hunkeler neu entwickelte Übergabestation die Buchblöcke an den Vareo.

Vareo mit neuer Funktion

Der Drei-Zangen-Klebebinder Vareo wartet an den Hunkeler Innovationdays mit einer Neuerung auf: Müller Martini demonstriert erstmals die automatische Buchblock-Zuführung mit variabler Rückenlängen-Bestückung. Vom Vareo gelangen die VDP-Schulbücher schließlich in den formatvariablen Dreischneider Infini-Trim. Dabei werden alle Komponenten via Connex gesteuert und überwacht.

In der Sammelheftung fertigt Müller Martini an den Hunkeler Innovationdays ein Produkt ab Rolle (personalisierte Malbücher für Kinder und Erwachsene) sowie zwei Bogen-Jobs (einen personalisierten, aus Offset- und Digital-Bogen bestehenden Hybrid-Katalog und einen Stadtführer von Luzern). Auch hier übernimmt Connex das Jobhandling inklusive digitaler Bogenmontage. Auf dem mit dickenvariablen Heftköpfen ausgestatteten Sammelhefter Presto II Digital mit Abrollung, Querschneider (beide von Hunkeler), Flachstapelanleger und Falzmaschine (von Heidelberg) wird anhand der VDP-Produkte ab Rolle und Bogen demonstriert, wie sowohl alle für die Produktion benötigten Parameter als auch das Cover-Matching berührungslos über einen Barcode gesteuert werden. Die Heftmaschine und der Dreischneider werden variabel eingestellt, und die Dicke kann von Produkt zu Produkt variieren.

Connex mit neuen Möglichkeiten

Neben den drei live präsentierten digitalen Produktionslinien ist Connex der vierte Schwerpunkt auf dem Müller-Martini-Stand. Neben der Integration der Hunkeler-Linie in das Connex-System werden auch die Vernetzungsmöglichkeiten (Connex hat neu Standard-Schnittstellen zu Prinect von Heidelberg, zum HP Smart-Stream Production Center sowie zu Enfocus Switch), die neue Oberfläche und das Monitoring- und Tracking-Modul Connex.Info 4.0 präsentiert.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Presstek stellt 34DI mit LED-UV auf der Ipex 2017 vor

Digital integrierte wasserlos druckende Offsetdruckmaschine mit neuer Eco-UV-Technologie

Presstek, LLC, US-amerikanischer Anbieter von digital integrierten Offsetdruckmaschinen, hat eine wasserlos druckende Presstek 34DI Eco UV auf der grafischen Fachmesse Ipex 2017 in Birmingham vorgestellt. Die von Presstek zusammen mit dem englischen Partnerunternehmen Benford entwickelte integrierte LED-UV-Technologie („Eco UV“) der Druckmaschine ist nach Angaben des Herstellers energieeffizient, erzeugt wenig Wärme und kein Ozon. Benford ist Hersteller von UV- und IR-Trocknungsanlagen aus Holmer Green bei London.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...