Weiterempfehlen Drucken

5. Online Print Symposium: Online Challenge – Fokus Kundenzentrierung

Das 5. Online Print Symposium findet am 6. und 7. April in München statt
 

Fogra, Zipcon Consulting und BVDM laden zum 5. Online Print Symposium nach München ein.

Fogra, Zipcon Consulting und der Bundesverband Druck und Medien veranstalten am 6. und 7. April das fünfte Online Print Symposium in München. Ein Konferenzprogramm zu aktuellen Themen im Online Print und eine Networking-Plattform zur Trends, Ideen und Entwicklungen sollen dem Kongress seinen besonderen Reiz geben. Das Event für die Online Print Community findet erstmals im Hilton Munich Airport statt, um Platz für mehr Teilnehmer zu schaffen.

Das diesjährige Motto der Veranstaltung lautet „Online Challenge – Fokus Kundenzentrierung“. An zwei Symposiums-Tagen soll es darum gehen, wie Druckunternehmen zukünftig ihre Kundenbeziehungen verbessern und wie sie dank einer Multichannel-Strategie ihre Kunden auf allen Kanälen gezielt erreichen, um sich effektiv und effizient an künftige Marktherausforderungen anzupassen.

Mit dem Online Print Symposium habe man eine Plattform geschaffen, auf der sich Wettbewerber auf Augenhöhe austauschen und gemeinsam Trends evaluieren können, so Bernd Zipper, CEO Zipcon Consulting und Mitorganisator. Zu den Referenten des fünften Online Print Symposiums gehören unter anderem Hartmut Kappes, CFO Flyeralarm; Tal Oron, Co-Founder von Lost my Name; Peter Gunning, CEO Grafenia plc.; Caroline Langer, International Marketing Manager I-Advize und Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Instituts für Handelsforschung GmbH in Köln. „Die Teilnehmer erfahren aus erster Hand, was Kundenzentrierung und Mass Customization miteinander verbindet und wie intelligente Kundenansprache die Conversion Rate auf mobilen Endgeräten steigert oder was sich hinter der „Dynamischen Preisoptimierung“ verbirgt und welche Hindernisse zu beachten sind, erklärt Bernd Zipper.

Auch in diesem Jahr wird es begleitend zum Online Print Symposium wieder eine Partnerausstellung geben. Hier präsentieren Marktführer neueste Shop- und Agenturlösungen sowie Dienstleistungen. Partner sind hier die Sappi Deutschland GmbH, CloudLab, Obility und rissc solutions sowie Print4Reseller, die edataprocessing GmbH, die digital print GmbH, praeambel.com, Tweak, 123rf und Highcon.

Nach 2016 wird auch in diesem Jahr eine Veranstaltungs-App eingesetzt, die das Online Print Symposium begleiten soll und über die auch kommuniziert werden kann. Sie soll vor, während und nach der Veranstaltung alle wichtigen Informationen zum Kongress und den Partnern bereithalten.

Ausführliche Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten unter: www.online-print-symposium.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Xerox: High-Fusion-Tinte ermöglicht Inkjetdruck auf gestrichenem Offsetpapier

Passende Druckmuster liefert die neue Ausgabe von Deutscher Drucker

Bis 2019 werden 58 Prozent des Seitenvolumens im digitalen Farbproduktionsdruck auf die Inkjet-Technologie entfallen. Das besagt eine Untersuchung des Bostoner Consulting-Hauses I.T. Strategies. Grund für das Wachstum ist dabei nicht nur der allgemeine Trend zu mehr Individualisierung sowie die Möglichkeit, hohe Volumina mit variablen Inhalten zu versehen. Auch durch die Weiterentwicklung von Maschinen und Tinten kann der Inkjetdruck immer flexibler eingesetzt werden. Mit der High-Fusion-Tinte von Xerox und dem Drucksystem Trivor 2400 HF lassen sich zum Beispiel gestrichene Offsetpapiere ohne Vorbehandlung bedrucken. Druckmuster gibt's in der neuesten Ausgabe von Deutscher Drucker.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...