Weiterempfehlen Drucken

Color Alliance realisiert LFP-Webshop für Erler+Pless mit virtueller Druckvorschau

Produktion exklusiver Lampenschirme der Marke „anna lampe“
 

Erler+Pless produziert die Lampenschirme für die Marke „anna Lampe“. Über den Editor im Webshop können individuelle Schirme erstellt werden.

Die Color Alliance (CA, Vlotho), Spezialistin für den digitalen Großformatdruck und Anbieterin von Web-to-Print-Software für Druckereibetriebe und LFP-Dienstleister, hat für seinen Kunden, den Shopbetreiber Erler+Pless, den ersten Webshop installiert, der sich ausschließlich auf exklusive und individuelle Designerlampen der Marke „anna lampe“ fokussiert. Kernstück der Lösung ist die virtuelle Druckvorschau CA Watch-App.

Die im vergangenen Jahr vorgestellte Software CA Watch-App basiert auf Augmented Reality und ermöglicht es Produkte, die im CA Smartshop gestaltet wurden, virtuell an jeden beliebigen Ort zu projizieren, um eine Beurteilung bezüglich Anmutung, Wirkung oder Farbgebung im entsprechenden Ambiente vornehmen zu können. So lassen sich in diesem Fall die Lampen frei in den Raum platzieren, in dem man sie gerne sehen würde – virtuell auf dem Display eines Smartphones oder Tablets.

Ausschlaggebend, die Color-Alliance-Produkte einzusetzen, waren laut Erler+Pless der gute Editor und die Art der Visualisierung. Das Business-Modell biete als Wettbewerbsvorteil die sofortige Wahrnehmung. Zum anderen ermögliche die Lösung, Kooperation mit weiteren Anbietern von exklusiven individualisierten bzw. personalisierten Produkten einzugehen. Letztlich sei aber immer die Wirtschaftlichkeit relevant, so die Color Alliance. Und die sei bei diesem Business-Modell gehaltvoll, schließlich werde am Druck einer Lampenschirms zehnmal mehr Geld verdient, als beim Druck auf irgendeine andere Fläche.

Hintergrundinformation „anna lampe“:
2005 hat die Hamburgerin Corinna Berghoff das erfolgreiche Label „anna wand“ gegründet. Mit Wandstickern, Wallpanel und Bordüren bringt sie seitdem frischen Wind in jedes Interieur. Um das Einrichtungskonzept abzurunden, hatte Sie den Wunsch, Ihre Designs auch auf Lampenschirme zu bringen und zugleich auch die Kreationen Ihrer Kunden. Dafür hat Berghoff ein spezielles System erfunden, mit dem die Motive auf eine hochwertige Leuchtfolie gedruckt und der Lampenschirm anschließend im Handumdrehen zusammengesetzt werden kann. 2012 hat somit „anna lampe“ das Licht der Welt erblickt – die Marke für besondere und individuelle Lampenschirme. Die Herstellung (nach ökologischen Gesichtspunkten) erfolgt unter dem Dach des Druckdienstleisters Erler+Pless in Hamburg.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Deutscher Drucker 6/2017: FSC und kein Ende ...

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Leserreaktionen auf Veröffentlichungen von Deutscher Drucker und print.de gibt es immer wieder. Vor einigen Tagen löste eine Veröffentlichung, in der die Zertifizierung durch FSC/PEFC ungewöhnlich scharf kritisiert wird, sogar eine Flut an Kommentaren aus. Warum das, was war passiert? Christian Aumüller, Geschäftsführer von Aumüller Druck in Regensburg, hatte in einem Deutscher-Drucker/print.de-Interview (Deutscher Drucker Nr. 5/9.3.2017) die ökologische Sinnhaftigkeit der FSC-/PEFC-Zertifizierung von Druckpapieren hinterfragt. Und das traf offensichtlich den Nerv zahlreicher ebenfalls verärgerter Druckereiunternehmer. Solidarisch brachten sie ihren Unmut über die FSC/PEFC-Zertifizierungspraxis und deren Relevanz für die Branche zum Ausdruck. Die Kommentare finden Sie in dieser Ausgabe.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...