Weiterempfehlen Drucken

KBA: 20 Jahre Metalstar

Mit der bis zu sechsfarbigen Bogenoffsetdruckmaschine in Aggregatbauweise begann eine neue Ära bei Blechdruckmaschinen
 

Die neueste Generation der Hochleistungs-Blechdruckmaschinen von KBA – Metalstar 3 – bietet komplett neue Features zur Rüstzeitsenkung und Effizienzsteigerung. 

Vor nunmehr gut 20 Jahren begann die Entwicklungsgeschichte der Metalstar als Mehrfarben-Blechdruckmaschine. Mit diesem innovativen Maschinenkonzept wurden neue Maßstäbe hinsichtlich Produktivität und Druckqualität gesetzt. Denn, benötigte man bisher mehrere Maschinendurchgänge, weil es vorwiegend Ein- oder Zweifarben-Druckmaschinen auf dem Markt gab, konnten mit der neuen Metalstar in Reihenbauweise bis zu sechs Farben in einem Durchgang gedruckt werden.

Die Metalstar stand für ein bis dato neuartiges und fortschrittliches Konzept im Blechdruck und zwar für den Einsatz von Hochleistungs-Bogenoffsetmaschinen aus dem Hause Koenig & Bauer. Durch die Zusammenarbeit mit dem damaligen Blechdruck-Spezialisten Bauer+Kunzi wurde auf Basis der früheren KBA-Planeta-Großformat-Druckmaschinenbaureihe Varimat eine für den Blechdruck geeignete Mehrfarbendruckmaschine entwickelt. Dadurch entstand eine Blechdruckmaschine, die den gestiegenen Ansprüchen der Metallverpackungsindustrie hinsichtlich höherer Leistung, Wirtschaftlichkeit und Qualität entsprach.

Die erste Metalstar, eine Vierfarben-Maschine, wurde im August 1995 an Crown, Cork & Seal (USA), im Consumer Packaging tätig, geliefert und befindet sich seitdem dort im Einsatz.

Merkmale der Aggregatbauweise 

Das Besondere an dem neuen Maschinenkonzept bestand darin, dass man Bogenoffsetmaschinen in Aggregatbauweise (3-Zylinder/Transferter-Prinzip) mit doppelt großen Druck- und Übergabezylindern für den Blechdruck einsetzte. Bis dahin wurden Blechdruckmaschinen in Tandem/Y-Bauweise (5-Zylinder Prinzip) eingesetzt oder die heute noch im Blechdruck weit verbreitete traditionelle Technik, welche mit Hilfe von Kettenschüben und Transportbändern die Tafeln von Druckwerk zu Druckwerk transportiert (Mailänder-Prinzip) und vor jedem Druckwerk/Farbe die Tafel neu seitlich und an der Vorderkante ausrichtet.

Das Besondere an der Aggregatbauweise ist, dass die Tafeln von einem Greifersystem an das nächste Greifersystem also von einem Zylinder zum nächsten Zylinder übergeben werden, so dass die Blechtafeln sich immer in einem Greiferschluss befinden und dabei passerhaltig von Druckwerk zu Druckwerk transportiert werden. Dadurch erreichte man einen sehr punktscharfen Druck und eine bis dato nie gekannte hohe Registergenauigkeit im μ-Bereich. Mit Präzisionsfarbwerken war es somit erstmalig möglich, mehr als vier Farben in einem Durchgang nass in nass ohne Qualitätsverlust zu drucken. Dieses System eignet sich in besonderem Maße für die Blechtafelführung (im Blechdruck spricht man nicht von „Bogen“, sondern von Tafeln) und ist mit den Jahren stets weiterentwickelt worden.

Bei der ersten Metalstar wurde auch bereits ein Hochleistungs-Schuppenanleger anstatt eines Einzelbogenanlegers eingesetzt. Dabei werden die Blechtafeln vom Anleger über einen Bändertisch zur Anlage transportiert und dort über eine pneumatische Ziehmarke seitlich und an den Vordermarken ausgerichtet und mit Hilfe einer Schwinganlage an das erste Druckwerk übergeben. Aufgrund der Schuppe ist es möglich, die Blechtafeln deutlich verlangsamt der Anlage zuzuführen und erst nach der Schwinganlage mit der Vario-Speed-Anlegetrommel auf die eigentliche Maschinendruckgeschwindigkeit zu bringen. Dadurch waren schon damals Geschwindigkeiten bis zu max. 8.000 Tafeln/h möglich.

Im Laufe der Jahre wurde die Metalstar-Serie immer wieder überarbeitet und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. So wurde im Jahr 2002 die Metalstar 2, später auch unter der Bezeichnung Metalstar PR bekannt, im Markt eingeführt und weltweit in zahlreichen Konfigurationen verkauft, bis hin zur Achtfarben-Maschine mit integriertem Trockenturm und Inline-Lackturm für UV-Lackierungen.

Mit der Metalstar 2 konnte die maximale mechanische Geschwindigkeit von 8.000 Tafeln auf 10.000 Tafeln/h gesteigert werden und seitdem gilt die Metalstar als schnellste Blechdruckmaschine im Markt.

Automatisierung schafft neue Möglichkeiten

Die Maschinen der Metalstar-Baureihe verfügen über einen hohen Automatisierungsgrad. So war zum Beispiel die Metalstar 2 (PR) bereits mit einem vollautomatischen Plattenwechsel, einer automatischen Formatverstellung, einer automatischen Waschvorrichtung für Walzen und für Gummituch- und Gegendruckzylinder und einer Farb- und Registerfernverstellung über den Leitstand mit umfangreichen Speicherfunktionen ausgestattet.

Bei der Serie der Metalstar 2 (PR) kamen die Druckwerke der Großfomat-Bogenoffsetmaschine Rapida von KBA zum Einsatz. Mit dem Wechsel bei KBA auf die neueste Maschinengeneration wurde mit Abstand von zwei Jahren bei KBA-Metalprint die Metalstar 3 herausgebracht. Die neuste Generation der Metalstar wurde erstmalig zur Metpack 2014 vorgestellt. Bei der Entwicklung der Metalstar 3 wurde besonders auf kürzeste Rüstzeiten geachtet und somit auf eine kostengünstigere Produktion von Kleinauflagen Wert gelegt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Messe Düsseldorf baut südlichen Eingangsbereich und Halle 1 neu

Drupa 2020 mit neuem Eingang Süd und neuer Messehalle 1 – bis 2030 sollen insgesamt 636 Mio. Euro ins Messegelände investiert werden

„Jetzt werden wir unseren Masterplan zur vollständigen Modernisierung und Erneuerung unseres Geländes an der Homebase fortsetzen können und alles wie immer ohne Subventionen“, berichtet Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH. Gemeint ist ein kompletter Neubau des Eingangs Süd und der anschließenden Messehalle 1. Den Planungen dazu haben Aufsichtsrat und Gesellschafter der Messe Düsseldorf GmbH zugestimmt, wie die Messe Düsseldorf meldet. Das Investitionsvolumen für diesen südlichen Bereich beträgt 140 Mio. Euro. Insgesamt will die Messe Düsseldorf bis 2030 rund 636 Mio. Euro in ihr Gelände investieren. Beginnen sollen die Arbeiten am neuen Eingang Süd und am Neubau der Halle 1 nach der Interpack im Mai 2017 und im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Realisiert wird der Entwurf des Düsseldorfer Büros Slapa Oberholz Pszczulny Architekten.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...