Weiterempfehlen Drucken

KL Druck setzt als erstes Unternehmen weltweit auf Onyx 12

Aktualisierte 64-Bit-Wide-Format-Produktionslösung soll Produktivität erhöhen und neue Geschäftsfelder eröffnen
 

Gunther Fells, Leiter Digitaldruck bei KL Druck.

Wenige Wochen nach Erscheinen der neuen Version 12 hat KL Druck in Bergisch Gladbach seine RIP- und Workflowlösung fürs Wide Format Printing, Onyx, upgegradet. Der langjährige Anwender von Onyx RIPs und Thrive-Workflowlösungen ist damit nach Aussagen des Herstellers Onyx Graphics das erste Unternehmen weltweit, das auf Onyx 12 aktualisiert hat. KL Druck verspricht sich von der in der RIP-Leistung nochmals optimierten Lösung, die jetzt die 64-Bit-Plattform nutzt, weiter verkürzte Produktionszeiten, um die Leistungsfähigkeit seiner stets aktuellen Highspeed-Drucker voll ausschöpfen und so dem Trend nach individualisierter Einzelproduktion noch besser nachkommen zu können.

„Wir möchten stets die neuesten Druckmaschinen verwenden, die uns beste Qualität und höchste Produktivität sichern, also investieren wir alle paar Monate in ein neues Gerät“, sagt Gunther Fells, Leiter des Digitaldrucks bei KL Druck. Das Unternehmen hat in die erste HP FB10000 in Deutschland investiert und diese jetzt auf eine FB11000 aktualisiert. Der Maschinenpark bei KL umfasst zudem 13 weitere Wide-Format-Drucker, darunter eine HP Latex 3000, HP Latex 3500, Vutek GS5000r, Durst Rhotex322, eine neue Durst RhotexHS, HP TJ8600, HP TJ8350, Durst Rho312 und zahlreiche Epson Solvent- und HP Latex-Drucker.

Für die Ansteuerung von 99% ihrer Maschinen hat KL Druck Onyx Thrive im Einsatz. Das Upgrade auf die neue Version Onyx 12 habe sich positiv auf die Produktion ausgewirkt und neue Geschäftsfelder eröffnet, heißt es bei KL Druck. 64-Bit-Dateien würden nun zwei- bis dreimal schneller als vorher verarbeitet und Aufträge gingen nun noch schneller in die Produktion. „Das ist sehr wichtig, um die Leistungsfähigkeit von Highspeed-Druckern wie unsere neue Durst RhotexHS, die 300 bis 900 qm/h druckt, voll auszuschöpfen. Beim RIP gibt es keine Engpässe. Wo wir uns früher auf Druckaufträge mit Auflagen von 100+ fokussiert haben, können wir jetzt Aufträge mit der Auflage von nur einem Stück annehmen, da wir Aufträge sehr schnell rippen, in die Print Queue schicken und extrem schnell drucken können. Mit dem Trend zur steigenden Nachfrage nach individualisierter Produktion eröffnet uns dies neue Märkte“, so Gunther Fells.

Die überarbeitete Benutzeroberfläche in Onyx 12 zeigt eine visuelle, interaktive Auftragsliste und ermöglicht es Anwendern, einfach Aufträge aufzufinden, Drucker-Informationen anzusehen und schnell Veränderungen vorzunehmen. Für Gunther Fells ist die neue grafische Benutzeroberfläche wesentlich benutzerfreundlicher geworden. Selbst neue ungeschulte Maschinenbediener kämen damit zurecht.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...