Weiterempfehlen Drucken

Ritter Haftetiketten investiert in eine HP Indigo 20000

Kapazitätenerhöhung durch das größere Bogenformat und die Bahnverbreiterung
 

Die Ritter Haftetiketten GmbH & Co. KG hat in eine HP Indigo 20000 investiert.

Die zur Rako-Gruppe gehörende Ritter Haftetiketten GmbH & Co. KG (Enger) hat in eine HP Indigo 20000 investiert. Durch die Ausnutzung des größeren Bogenformats der Digitaldruckmaschine und dank der Bahnverbreiterung könne nach Angaben von HP eine vierfache Kapazitätenerhöhung erzielt werden. Die Indigo 20000 ermöglicht eine flexible Produktion von Verpackungen, Etiketten und Schrumpffolie auf Papier oder Folie.

Innerhalb der Rako-Gruppe ist die Investiton in die HP Indigo 20000 bereits die zweite Integration eines Modells der großformatigen Digitaldruckmaschine. Die neue Druckbreite der HP Indigo 20000 beträgt laut Hersteller 734 mm. Die Druckgeschwindigkeit ist mit bis zu 31 m/min im Vierfarb-Modus; 42 m/min im Enhanced-Production-Modus und 25 m/min im Fünffarb-Modus angegeben. Die neue HP Indigo 20000 arbeitet mit bis zu sieben Farben und einer adressierbaren Auflösung von 2438 x 2438 dpi HDI (High Definition Imaging). Verarbeiten lassen sich nach Angaben des Herstellers verschiedene Folien (PET, BOPP, BOPA, PE), Shrinkfolien (PETG, PVC, OPS), Papier, Aluminium und biologisch abbaubare Materialien mit einer Stärke zwischen 10 und 250 Mikron.

Mit der Investition will sich die Ritter Haftetiketten GmbH & Co. KG "nachhaltig den Anforderungen des Marktes stellen", wie der Technische Leiter Wolfgang Ober erklärt.
Ritter Haftetiketten in Enger ist auf Funktionsetiketten spezialisiert, wie zum Beispiel Wiederverschlussetiketten für Beutelverpackungen. Auch mehrseitige Etiketten, zum Beispiel Leporello- und Duplex-Etiketten, produziert Ritter für Promotionszwecke oder Produktinformationen. Seit 2006 ist Ritter Mitglied der Rako-Gruppe.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

HDM: Englischsprachiger Bachelorstudiengang Print Media Technologies startet 2018

Neues Studienangebot an der Stuttgarter Hochschule der Medien im Sommersemester 2018 – Druck- und Verpackungsstudiengänge werden neu ausrichtet

An der Hochschule der Medien (HDM) in Stuttgart startet Im Sommersemester 2018 ein neuer, englischsprachiger Bachelorstudiengang: Print Media Technologies. Im Mittelpunkt soll dabei die Bildung von Fach- und Führungskräften für die Druckmedien- und Verpackungsindustrie stehen, wie die Hochschule jetzt mitteilt. Der Studiengang Druck- und Medienindustrie (Schwerpunkt Graphic Arts Technology) soll dann zum Wintersemester 2017/2018 auslaufen. Darüber hinaus hat die Hochschule eine Neuausrichtung ihrer Druck- und Verpackungsstudiengänge angekündigt.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...