Weiterempfehlen Drucken

Walcker Offsetdruck vergibt komplette Instandhaltung an SEM

Basis ist auch die Kooperation von SEM mit Manroland Web Systems
SEM

Der Dienstleister SEM wird auch bei Wacker zum Zug kommen. (SEM-Archivbild)

Die SEM Servicegesellschaft für Elektrik und Mechanik mbH (Ludwigshafen) wird mit Beginn des Monats April 2013 stufenweise die Gesamtverantwortung für die Instandhaltung bei Walcker Offsetdruck in Isny (Allgäu) übernehmen. Einen entsprechenden Vertrag haben die beiden Geschäftsführer Dr. Thomas Schön (Walcker) und Achim Trenkner (SEM) unterzeichnet.

Der Auftrag umfasst die Instandhaltung sowohl der produktionstechnischen Anlagen als auch der Haus- und Gebäudetechnik. Walcker zählt nach eigener Aussage zu den Rollenoffsetdruckereien in Deutschland, die sehr frühzeitig sämtliche Produktionsprozesse standardisiert und automatisiert haben. Gedruckt wird auf einer KBA C 618 und auf drei Maschinen des Typs Manroland Lithoman. Das 1957 gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeiter und erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von fast 70 Mio. Euro.

Dr. Thomas Schön begründet seine Entscheidung für SEM auch darin, dass der Dienstleister im Herbst 2012 eine Kooperation mit Manroland Web Systems eingegangen ist. Der Augsburger Maschinenhersteller und SEM haben beschlossen, drei definierte Stufen der Instandhaltung (HLM - High Level Maintenance, MLM - Middle Level Maintenance und LLM - Low Level Maintenance) mit ihrer jeweiligen Fachkompetenz beim Endkunden gemeinsam abzudecken. Dieser Service kommt nun erstmals im Hause Walcker zur Anwendung.

SEM übernimmt in diesem Projekt die Aufgabe des Generalunternehmers. Die Geschäftsführung des Allgäuer Druckunternehmens verspricht sich eine Reihe von Vorteilen, darunter eine deutliche Reduzierung des innerbetrieblichen Koordinationsaufwands für die gesamte Instandhaltung.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...