Weiterempfehlen Drucken

Bielomatik unter Schutzschirm: Bereich Papierverarbeitung soll verkauft werden

Geschäftsbetrieb wird uneingeschränkt fortgeführt
 

Book-on-Demand-Binding ist einer der Produktbereiche im Bielomatik-Geschäftsfeld Papierverarbeitung.

Die in Neuffen (Kreis Esslingen) ansässige Bielomatik Leuze GmbH + Co. KG, Hersteller von Systemen für Papierverarbeitung, Kunststoffschweißen und Schmiertechnik, will sich in Zukunft auf „die ertragreichen Wachstumssparten Kunststoffschweißen und Schmiertechnik konzentrieren“, wie Bielomatik aktuell meldet. Der im Zuge der schwierigen Marktlage in Schieflage geratene Bereich Papierverarbeitung soll verkauft werden. 

Vor diesem Hintergrund saniert sich das Unternehmen durch ein Schutzschirmverfahren. Das Amtsgericht Esslingen hat dem entsprechenden Antrag der Geschäftsführung bereits zugestimmt, wie es weiter heißt. Die rund 550 Mitarbeiter in Neuffen wurden im Zuge einer Mitarbeiterversammlung darüber informiert.

Damit kommt Bielomatik einer drohenden Zahlungsunfähigkeit zuvor. Das Unternehmen wird in Eigenverwaltung weitergeführt, kann aber im Schutzschirmverfahren die Möglichkeiten des neuen Insolvenzrechts zur Sanierung nutzen. Wie ein Pressesprecher gegenüber Deutscher Drucker zum Ausdruck brachte, werde der Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fortgeführt. Das Unternehmen sei weiterhin zahlungsfähig.

Gleichzeitig wurde für die Tochtergesellschaft Bielomatik Jagenberg, die in Neuss 23 Mitarbeiter beschäftigt, ein Regelinsolvenzverfahren eingeleitet. Auch dort wurde eine Mitarbeiterversammlung durchgeführt. Bielomatik Jagenberg betreibt Service und Wartung für Querschneider.

Begleitet wird das Schutzschirmverfahren vom Restrukturierungsexperten Arndt Geiwitz von der Kanzlei Schneider, Geiwitz & Partner als Sachwalter. Für Bielomatik Jagenberg wurde Patrick Wahren aus derselben Kanzlei gleichzeitig als Insolvenzverwalter bestellt.

Der Vorsitzende der Bielomatik-Geschäftsführung Alexander Wassermann zum aktuellen Geschehen: „Bielomatik ist und bleibt auch unter dem Schutzschirm uneingeschränkt handlungsfähig. Wir können alle Kundenaufträge planmäßig erfüllen und die Lieferantenverbindlichkeiten, die während des Schutzschirmverfahrens entstehen, begleichen.“ 

Bielomatik hat sich in den vergangenen Jahren in den Bereichen Kunststoffschweißen und Schmiertechnik besser entwickelt als in der Papiersparte. Die Zahlen für 2013 weisen einen Umsatz von 119,8 Mio. Euro für das Gesamtunternehmen aus, davon machte die Sparte Papierverarbeitung 78,1 Mio. Euro (ca. 65%) aus. Schon für 2014 zeichnet sich eine deutliche Abweichung der Tendenz zugunsten der beiden anderen Bereiche ab. 

„Auch im Bereich Papierverarbeitung sehen wir viele positive Ansätze, die in einem anderen unternehmerischen Umfeld Synergien erzeugen können und ihren Wert haben“, berichtet Arndt Geiwitz. Das heißt, die gesamte Papiersparte passt nicht mehr so richtig ins Portfolio und sollte idealerweise an ein anderes Unternehmen in toto verkauft werden. „Wir werden hier ganz intensiv in Verkaufsgespräche gehen“, so Geiwitz abschließend. 

Das Unternehmen wird nun innerhalb von drei Monaten einen Sanierungsplan erstellen. Wenn die Gläubiger diesen annehmen, wird er – nach einem entsprechenden Beschluss des Gerichts – so umgesetzt.

Wassermann versprach ein Vorgehen „im engen Schulterschluss zwischen Gläubigern, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Gericht und Sachwalter.“

Auf die Gültigkeit von Arbeitsverträgen hat der Schutzschirm-Antrag keine Auswirkungen. Alle Rechte und Pflichte bleiben bestehen. Folglich haben Mitarbeiter auch in Schutzschirmverfahren einen gesicherten Gehaltsanspruch für drei Monate über das sogenannte Insolvenzgeld.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

KBA: „Jährliche organische Umsatzsteigerung“ geplant

Hauptversammlung der Koenig & Bauer AG (KBA) in Würzburg – Wechsel im Aufsichtsrat

Im Rahmen der vom Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Martin Hoyos geleiteten 92. Hauptversammlung der Koenig & Bauer AG (KBA) in Würzburg erläuterte der KBA-Vorstandsvorsitzende Claus Bolza-Schünemann die Unternehmensentwicklung im Geschäftsjahr 2016 und im ersten Quartal 2017 (siehe dazu print.de-Meldung vom 9.5.2017). Ein weiterer Tagesordnungspunkt: die Wahl eines neuen Aufsichtsratsmitglieds.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...