Weiterempfehlen Drucken

Bielomatik unter Schutzschirm: Bereich Papierverarbeitung soll verkauft werden

Geschäftsbetrieb wird uneingeschränkt fortgeführt
 

Book-on-Demand-Binding ist einer der Produktbereiche im Bielomatik-Geschäftsfeld Papierverarbeitung.

Die in Neuffen (Kreis Esslingen) ansässige Bielomatik Leuze GmbH + Co. KG, Hersteller von Systemen für Papierverarbeitung, Kunststoffschweißen und Schmiertechnik, will sich in Zukunft auf „die ertragreichen Wachstumssparten Kunststoffschweißen und Schmiertechnik konzentrieren“, wie Bielomatik aktuell meldet. Der im Zuge der schwierigen Marktlage in Schieflage geratene Bereich Papierverarbeitung soll verkauft werden. 

Vor diesem Hintergrund saniert sich das Unternehmen durch ein Schutzschirmverfahren. Das Amtsgericht Esslingen hat dem entsprechenden Antrag der Geschäftsführung bereits zugestimmt, wie es weiter heißt. Die rund 550 Mitarbeiter in Neuffen wurden im Zuge einer Mitarbeiterversammlung darüber informiert.

Damit kommt Bielomatik einer drohenden Zahlungsunfähigkeit zuvor. Das Unternehmen wird in Eigenverwaltung weitergeführt, kann aber im Schutzschirmverfahren die Möglichkeiten des neuen Insolvenzrechts zur Sanierung nutzen. Wie ein Pressesprecher gegenüber Deutscher Drucker zum Ausdruck brachte, werde der Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fortgeführt. Das Unternehmen sei weiterhin zahlungsfähig.

Gleichzeitig wurde für die Tochtergesellschaft Bielomatik Jagenberg, die in Neuss 23 Mitarbeiter beschäftigt, ein Regelinsolvenzverfahren eingeleitet. Auch dort wurde eine Mitarbeiterversammlung durchgeführt. Bielomatik Jagenberg betreibt Service und Wartung für Querschneider.

Begleitet wird das Schutzschirmverfahren vom Restrukturierungsexperten Arndt Geiwitz von der Kanzlei Schneider, Geiwitz & Partner als Sachwalter. Für Bielomatik Jagenberg wurde Patrick Wahren aus derselben Kanzlei gleichzeitig als Insolvenzverwalter bestellt.

Der Vorsitzende der Bielomatik-Geschäftsführung Alexander Wassermann zum aktuellen Geschehen: „Bielomatik ist und bleibt auch unter dem Schutzschirm uneingeschränkt handlungsfähig. Wir können alle Kundenaufträge planmäßig erfüllen und die Lieferantenverbindlichkeiten, die während des Schutzschirmverfahrens entstehen, begleichen.“ 

Bielomatik hat sich in den vergangenen Jahren in den Bereichen Kunststoffschweißen und Schmiertechnik besser entwickelt als in der Papiersparte. Die Zahlen für 2013 weisen einen Umsatz von 119,8 Mio. Euro für das Gesamtunternehmen aus, davon machte die Sparte Papierverarbeitung 78,1 Mio. Euro (ca. 65%) aus. Schon für 2014 zeichnet sich eine deutliche Abweichung der Tendenz zugunsten der beiden anderen Bereiche ab. 

„Auch im Bereich Papierverarbeitung sehen wir viele positive Ansätze, die in einem anderen unternehmerischen Umfeld Synergien erzeugen können und ihren Wert haben“, berichtet Arndt Geiwitz. Das heißt, die gesamte Papiersparte passt nicht mehr so richtig ins Portfolio und sollte idealerweise an ein anderes Unternehmen in toto verkauft werden. „Wir werden hier ganz intensiv in Verkaufsgespräche gehen“, so Geiwitz abschließend. 

Das Unternehmen wird nun innerhalb von drei Monaten einen Sanierungsplan erstellen. Wenn die Gläubiger diesen annehmen, wird er – nach einem entsprechenden Beschluss des Gerichts – so umgesetzt.

Wassermann versprach ein Vorgehen „im engen Schulterschluss zwischen Gläubigern, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Gericht und Sachwalter.“

Auf die Gültigkeit von Arbeitsverträgen hat der Schutzschirm-Antrag keine Auswirkungen. Alle Rechte und Pflichte bleiben bestehen. Folglich haben Mitarbeiter auch in Schutzschirmverfahren einen gesicherten Gehaltsanspruch für drei Monate über das sogenannte Insolvenzgeld.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 50 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...