Weiterempfehlen Drucken

Berolina Schriftbild ist neuer Vertriebspartner von Xerox

Berolina Schriftbild und Xerox haben im November eine Vertriebspartnerschaft geschlossen.

Xerox hat eine neue Vertriebspartnerschaft mit Berolina Schriftbild geschlossen. Das Berliner Unternehmen wird im Rahmen der Kooperation Drucker und Multifunktionssysteme von Xerox in sein Portfolio aufnehmen und die Systeme innerhalb von ganzheitlichen Druckmanagement-Lösungen vertreiben.

Kriterien, die zur Zusammenarbeit mit Xerox geführt haben, waren für Berolina vor allem die Umweltfreundlichkeit der Systeme und das breite Produktportfolio, mit denen das Unternehmen künftig die unterschiedlichsten Kundenanforderungen abdecken will. So soll es möglich sein, im Rahmen des Druckmanagements die jeweils geeignete Hardware einzusetzen. Berolina verfolgt hierzu einen besonderen Lösungsansatz: Die Druckerlandschaft des Kunden wird, so Xerox, unter wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten optimiert, ohne dabei die komplette Hardware auszutauschen. Stattdessen setze das Berolina-Druckmanagement auf bestehende Systeme auf, reduziere die Gerätezahl gegebenenfalls schrittweise und optimiere Kosten und Produktivität durch den Einsatz von Systemen, die die Anforderungen des Unternehmens besser erfüllen sollen. Hierfür greift Berolina in Zukunft auf Xerox Systeme zurück. Im Rahmen der  All-In-Garantie des neuen Vertriebspartners werden sämtliche Geräte mit Verbrauchsmaterial und technischem Service versorgt.

Das Druckmanagement-Unternehmen Berolina Schriftbild wurde 1968 gegründet. Die Firmenzentrale befindet sich in Berlin, die Produktion mit 120 Mitarbeitern im brandenburgischen Zossen (Dabendorf). Bundesweit vertreiben 85 Vertriebspartner im Franchise-System das Berolina-Druckmanagement an gewerbliche Endverbraucher. Das Unternehmen verfügt außerdem über Vertriebspartner in 21 europäischen Staaten.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Der Faksimile Verlag ist wieder da

Charlotte Kramer übernimmt die Geschäfte

Der Faksimile Verlag mit Sitz in Simbach am Inn hat zum 1. September 2017 seine Arbeit wieder aufgenommen. Charlotte Kramer führt die Geschäft fort. Kramer ist Eigentümerin des Müller & Schindler Verlages, der ebenfalls Faksimiles herausgibt, und die Tochter des ehemaligen Faksimile-Verlagsleiters Dr. Manfred Kramer.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...