Schlüsselwort: Insolvenz

23.09.2016  

Druckerei Johannes Alt stillgelegt

Über einjähriger Kampf um den Erhalt der Firma am Ende vergeblich
Bei Alt ist das Inventar bereits versteigert.

Die Druckerei Johannes Alt in Niederdorfelden (Main-Kinzig-Kreis) ist Geschichte: Nach über einjährigem Kampf für den Erhalt des Unternehmens wurde der Betrieb zum 31. August 2016 geschlossen. 43 Mitarbeiter sind von der Stilllegung betroffen. » mehr

15.09.2016  

Die Stürtz GmbH schließt Ende September 2016

240 Mitarbeiter betroffen – ein Großkunde von dreien weggebrochen

Nun hat die schier unendliche Insolvenz- und Sanierungsgeschichte rund um das Würzburger Druckunternehmen Stürtz (siehe Meldung auf print.de vom 28.06.2016) doch ein Ende gefunden – aber leider kein „Happy End“: Die Traditionsdruckerei Stürtz GmbH stellt zum Ende des Monats September ihren Betrieb ein. Rund 240 Mitarbeiter der Stürtz GmbH müssen sich nach neuen Jobs umschauen. Mehrere Rettungsversuche seien gescheitert, wie die Würzburger Mainpost heute berichtet. Dies sei von Geschäftsführer Dirk Eichelbaum bestätigt worden, heißt es in der Zeitung weiter. » mehr

Anzeige

Firmen-Suche

05.08.2016  

Österreichischer Investor steigt bei Druckerei Ostler ein

Nach der Insolvenz wird der Betrieb fortgeführt

Die Passauer Druckerei Ostler hat einen Investor gefunden. Wie die Passauer Neue Presse berichtet, steigt die österreichische HS Druck aus Ried im Innkreis als Partner im Unternehmen ein. Der Betrieb soll am angestammten Standort fortgeführt werden. » mehr

18.07.2016  

Merkur Druck soll an Giesdorf-Mediengruppe verkauft werden

Standort Detmold soll erhalten werden

Die Sanierung der Detmolder Merkur Druck GmbH & Co. KG steht offenbar kurz vor dem Abschluss. Der vorläufige Gläubigerausschuss hat Rechtsanwalt Martin Schmidt von der Kanzlei Andres-Partner in seiner Funktion als vorläufiger Insolvenzverwalter der Gesellschaft einstimmig beauftragt, den Verkauf von Merkur Druck an die Giesdorf-Mediengruppe vorzubereiten und kurzfristig umzusetzen. » mehr

04.07.2016  

Blue Cap wird Neschen nicht übernehmen

Eigenverwaltung der Neschen AG i.I. ist durch Einsetzung eines Insolvenzverwalters abgelöst worden

Die geplante Übernahme des Geschäftsbetriebes der Neschen AG, Bückeburg, durch die börsennotierte Unternehmensgruppe Blue Cap AG, München (print.de berichtete), ist geplatzt. Bis zum geplanten Übernahmestichtag konnten die erforderlichen Lastenfreistellungen durch Altgläubiger nicht beigebracht  und somit die Closing-Bedingungen für den Vollzug der Neschen-Transaktion von der Neschen AG nicht termingerecht erfüllt werden. Käuferseitig wurde nun ein vereinbartes Rücktrittsrecht ausgeübt. Die Verkäuferseite hat sich dieser Rücktrittserklärung im Einvernehmen mit der Blue Cap AG angeschlossen. » mehr

01.07.2016  

Merkur Druck: Produktionsbetrieb Farbwerk erfolgreich verkauft

Die Gesellschaft befand sich seit April in vorläufiger Insolvenz

Das Amtsgericht in Detmold hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Farbwerk Produktions GmbH & Co. KG eröffnet. Insolvenzverwalter Martin Schmidt von der Kanzlei Andres Partner konnte das Unternehmen an die Giesdorf-Mediengruppe verkaufen. Vertragliche Details wurden nicht bekanntgegeben. » mehr

30.05.2016  

Investorenprozess für Merkur Druck gestartet

Detmolder Traditionshaus stellte Anfang Mai 2016 den Insolvenzantrag

Der Investorenprozess für die angeschlagene Merkur Druck GmbH & Co. KG in Detmold ist auf dem Weg. Wie Rechtsanwalt Martin Schmidt, vorläufiger Insolvenzverwalter des Unternehmens, angibt sollen sich schon erste Übernahmeinteressenten gemeldet haben. In einer übertragenen Sanierung sollen der Geschäftsbetrieb und möglichst viele der 68 Arbeitsplätze erhalten werden. » mehr

05.04.2016  

Beck Tiefdruckformen: Insolvenzverfahren eröffnet

Der Geschäftsbetrieb in Kippenheim geht weiter

Der Tiefdruckform-Dienstleister Beck GmbH aus Kippenheim hat am 14. Januar 2016 beim Amtsgericht Offenburg einen Insolvenzantrag gestellt. Jetzt wurde am 1. April 2016 das Insolvenzverfahren über das angeschlagene Unternehmen eröffnet. Insolvenzverwalter bleibt weiterhin Rechtsanwalt Dr. Dirk Pehl von der Kanzlei Schultze & Braun. » mehr

25.02.2016  

Keine Auffanggesellschaft für Schlaefli & Maurer

Schweizer Druckerei in Uetendorf (Berner Oberland) durchläuft Konkursverfahren

Die 65 Angestellten der Druckerei Schlaefli & Maurer AG standen am 18. Februar 2016 vor verschlossenen Türen. Sie wurden nach der Eröffnung des Konkursverfahrens durch das Berner Konkursamt am Vortag von einem Tag auf den anderen arbeitslos. Die Druckmaschinen stehen seither still, das Gebäude ist geschlossen, wie die Berner Zeitung (BZ) aktuell berichtet. » mehr

23.02.2016  

Phoenix Print GmbH: Investor für Würzburg gefunden

Verkauf des insolventen Unternehmens erfolgreich – Sanierungsplan wird umgesetzt

Nun ist es soweit: Die Verhandlungen zur Übernahme der angeschlagenen Phoenix Print GmbH (Würzburg) durch einen Investor haben zu einer wirtschaftlichen Einigung geführt. Es sei zu erwarten, dass die Verträge bis zum Ende dieser Woche beurkundet werden, wie Schultze & Braun, eine auf Rechts- und Steuerberatung sowie Wirtschaftsprüfung, Sanierungsberatung und Insolvenzverwaltung spezialisierte Unternehmensberatung (Hauptsitz Achern/Baden), der Presse gegenüber zum Ausdruck brachte. » mehr

22.01.2016  

Ehemalige Mareis-Druck auch mit neuem Besitzer insolvent

Rettung durch Hermann Frey gescheitert, 30 Arbeitsplätze betroffen

Die ehemalige Mareis-Druck GmbH in Weißenhorn konnte auch nach umfassenden Restrukturierungsmaßnahmen durch den neuen Eigentümer nicht auf gesunde Füße gestellt werden. Wie die Augsburger Allgemeine am Morgen des 22. Januars berichtete, habe der neue Besitzer Hermann Frey am Mittwoch den Gang zum Insolvenzrichter antreten müssen. Der Ulmer Unternehmer hatte den Traditionsbetrieb Mitte 2013 gekauft. » mehr

21.01.2016  

Gute Aussichten für Buchbinderei H. Wennberg

Gläubiger stimmen Insolvenzplan ohne Gegenstimme zu

Die H. Wennberg GmbH steht kurz vor dem Abschluss ihres Sanierungsverfahrens in Eigenverwaltung. Bei einem Abstimmungstermin, der am 22. Dezember 2015 vor dem Amtsgericht Heilbronn stattfand, votierten die Gläubiger des Vaihinger Unternehmens einstimmig für den Insolvenzplan, den die Geschäftsführung, Sanierungsberater Jochen Sedlitz von Menold Bezler sowie Sachwalter Holger Leichtle von Schultze & Braun in den vergangenen Monaten ausgearbeitet haben. » mehr

15.12.2015  

B.O.S.S. Medien will sich in Eigenverwaltung sanieren

Zahlungsunfähigkeit nachdem große Kunden Aufträge anderweitig vergeben hatten
B.O.S.S. Medien

Die B.O.S.S Medien GmbH (Goch/Landkreis Kleve) hat am 2. Dezember 2015 beim Amtsgericht Kleve wegen Zahlungsunfähigkeit Antrag auf eine Planinsolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Dieses Verfahren soll dem Unternehmen im Rahmen eines Sanierungsplans und mit den Instrumenten der Insolvenzordnung eine zügige Restrukturierung ermöglichen. Grund für die Zahlungsunfähigkeit ist ein Umsatzeinbruch, verursacht durch drei große Kunden, die "ihre Aufträge teilweise neu platziert hatten", wie es in einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt. » mehr

30.11.2015  

Al Pack übernimmt Uniprint Knauer in Leutkirch

Insolvenzverwalter schließt Verkaufsvertrag mit serbischem Unternehmen
Nemanja Mikac

Das serbische Verpackungsunternehmen Al Pack mit Sitz in Subotica, unmittelbar an der Grenze zu Ungarn gelegen, übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2016 den Geschäftsbetrieb der insolventen Uniprint Knauer GmbH in Leutkirch im Allgäu. Einen entsprechenden Kaufvertrag unterzeichneten Vertreter von Al Pack und Knauer-Insolvenzverwalter Holger Leichtle von der Kanzlei Schultze & Braun am 23. November 2015. » mehr

23.10.2015  

Deutsche Paperlinx: Insolvenz in Eigenverwaltung

Tochter-Gesellschaft des australischen Papierhandelsunternehmens beantragt Schutzschirm-Verfahren

Im April 2015 meldete print.de noch, dass die britische Paperlinx-Tochtergesellschaft Paperlinx UK und die belgische Tochter Paperlinx B.V. Insolvenz anmelden mussten, die deutsche Tochtergesellschaft Paperlinx Deutschland GmbH nach eigenen Angaben jedoch von den Insolvenzen nicht direkt betroffen gewesen sei. Jetzt kam die Meldung, dass die Paperlinx Deutschland GmbH samt ihrer Muttergesellschaft Deutsche Papier Holding GmbH Antrag auf Eröffnung der Insolvenz in Eigenverwaltung (Esug) gestellt haben. » mehr

23.10.2015  

Bodensee Medienzentrum: Mit neuem Eigentümer ins Schutzschirmverfahren

BMZ in Tettnang gehört seit 1. Oktober 2015 zur Astov-Druckereigruppe – Produktion soll geschlossen werden

Das Bodensee Medienzentrum (BMZ) in Tettnang ist seit dem 1. Oktober 2015 in neuen Händen. Die ehemaligen Gesellschafter Andreas Gessler und Joachim Senn veräußerten ihre Anteile an die Astov-Gruppe mit Hauptsitz in Dresden. Der neue Geschäftsführer Andrew Seidl beantragte das Esug-Insolvenzverfahren, um das BMZ zu sanieren, wie Südkurier Online und Schwäbische.de aktuell berichten. » mehr

14.10.2015  

Bei Phoenix Print Augsburg wurde der Betrieb eingestellt

Insolvenzverwalter konnte bisher keinen Käufer für die Druckerei finden
Logo Phoenix Print

Bei der Firma Phoenix Print Augsburg sind die Lichter ausgegangen. Gegenüber print.de bestätigte Insolvenzverwalter Christian Plail von der Kanzlei Schneider Geiwitz & Partner, dass bereits Ende September der Betrieb eingestellt und allen 80 Mitarbeitern gekündigt wurde. » mehr

01.10.2015  

Phoenix Print Würzburg will sich durch Insolvenzplan sanieren

Unternehmen stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung
Ramona Weiß-Weber

Auch die Würzburger Phoenix Print steht vor einem Insolvenzverfahren. Dies geht aus einem Brief an die Kunden und Geschäftspartner hervor. Phoenix Print soll, wie es heißt, "nach Scheitern der Fusion mit der Himmer AG" einer umfassenden Sanierung unterzogen werden. Deshalb hat das Unternehmen am 29. September 2015 beim Amtsgericht Würzburg Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Geschäftsführer Ronald Hof hat indes sein Amt niedergelegt. » mehr

24.08.2015  

Phoenix Print: Trennung vollzogen

Würzburger Druckerei agiert wieder als gesellschaftergeführtes eigenständiges Unternehmen

Wie Phoenix Print Würzburg gegenüber Deutscher Drucker mitteilte, hat sich das Unternehmen vollständig von dem insolventen Schwesterbetrieb Phoenix Print Augsburg gelöst. Seit dem 20. August 2015 agiere die Würzburger Druckerei wieder als gesellschaftergeführtes eigenständiges Unternehmen. Die Geschäftsleitung in Würzburg habe das Unternehmen sowie sämtliche Prozesse von denen der Augsburger GmbH isoliert. » mehr

Gallus enthüllt die Labelmaster

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...