Noch mehr über Möglichkeiten zur Aufstiegsqualifikation informieren

Berufliche Schule 6 (Nürnberg) wird Fördermitglied beim FDI

Druckindustrie: Michael Paß (Fachschule für Druck- und Medientechnik) und Sven-Erik Hüfner (FDI)
Sven-Eric Hüfner (FDI-Bundesvorstand/FDI Bezirk Nürnberg, rechts) begrüßt Michael Paß (Fachschule für Druck- und Medientechnik) als Vertreter des neuen Fördermitglieds. (Bild: FDI e.V.)


Die Berufliche Schule 6 (samt integrierter Fachschule für Druck- und Medientechnik) der Stadt Nürnberg wird zum 1. Mai 2022 Fördermitglied beim Fachverband der Druckindustrie und Informationsverarbeitung e.V. (FDI). Mit diesem Schritt baut der Verband die Kooperation mit einem jahrelangen Partner im Bildungsbereich weiter aus und unterstreicht sein Engagement speziell für die berufliche Weiterbildung.

 

Anzeige

 

Weiterbildung in der Druckindustrie fördern

Schon in der Vergangenheit führten FDI und die Berufliche Schule 6 („b6“) viele Veranstaltungen gemeinsam durch und den angehenden Technikern wurde es ermöglicht, an diversen Events teilzunehmen. Durch die nun noch engere Verknüpfung der Interessen versprechen sich beide Seiten ein Mehr an Reichweite und Bekanntheit.

Der FDI freut sich über das neue Verbandsmitglied und die Möglichkeit, noch stärker auch bei jüngeren Brancheneinsteigern neue Impulse setzen zu können und so weiterhin die Zukunft der Druckindustrie mit zu beeinflussen und zu gestalten.

Die Fachschule für Druck- und Medientechnik (innerhalb der „b6“) präsentiert sich ab Mai nun auch über den Fachverband und macht damit auf die Möglichkeit zur Weiterbildung zum „Bachelor Professional in Technik“ aufmerksam. Diese zweijährige Vollzeitweiterbildung genießt einen hohen Stellenwert in der Branche und wurde in den letzten zwei Jahren zusammen mit der Fachschule aus München inhaltlich an die Herausforderungen der Zeit angepasst.

Druckindustrie: Logo Fachschule Druck- und Medientechnik Nürnberg

Überall in der Druckindustrie werden händeringend Nachwuchskräfte gesucht, die bereits über Berufserfahrung verfügen.Vor diesem Hintergrund verfolgt die Fachschule den Ansatz, Fachkräfte aus der Branche durch Fortbildung weiterzuentwickeln. Unternehmen sollten hier die Bedeutsamkeit erkennen und diese Weiterbildung als Personalentwicklungsmaßnahme verstehen. Geförderte Fachkräfte verlassen das Unternehmen nicht, sondern kommen auf einem neuen, höheren Bildungsniveau zurück.

Der Fachverband der Druckindustrie und Informationsverarbeitung und die Fachschule wollen sich insofern als Kooperationspartner für den Unternehmenserfolg verstanden wissen und stellen interessierten Betrieben gerne weitere Informationen zur Verfügung – auch direkt vor Ort in den Produktionsbetrieben.

 

Deutscher Drucker 5/2022

Schwerpunkt: Etikettenproduktion +++ Prozessautomatisierung +++ Offsetdruck +++ Druckveredelung +++ Papiereinkauf

12,20 €
14,20 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB