Das großartige Kleid aus „Last Night in Soho“

So entzückend aussehen kann man nur in Papier

Hauptdarstellerin Thomasin McKenzie (mit Papier-Kleid) in Edgar Wrights Psychothriller „Last Night in Soho“
Gut gekleidet: Hauptdarstellerin Thomasin McKenzie in Edgar Wrights Psychothriller „Last Night in Soho“. (Bild: Video „Focus Features“)


Haben Sie Eloise schon tanzen gesehen? Die Nachwuchsmodedesignerin in dem Hollywood-Psychothriller „Last Night in Soho“, die es zu Ausbildungszwecken aus der britischen Provinz nach London verschlägt? Falls nicht, sollten sie den Film bei Gelegenheit mal streamen. Denn das selbst geschneiderte Kleid, das Hauptdarstellerin Thomasin McKenzie zu Beginn der Handlung trägt, ist wirklich spektakulär …

 

Anzeige

 

Papier als wahrer Eyecatcher

Eloise zieht es in dem Film vom Lande, wo sie bei ihrer Großmutter wohnt, in die glitzernde Metropole London für ein Studium am London College of Fashion, das sie als Studentin angenommen hat. Vor Ort durchlebt die stark von den 1960er-Jahren beeinflusste junge Frau, die die spirituelle Gabe hat, Dinge und Begebenheiten aus vergangenen Zeiten zu sehen und zu spüren, inspirierende aber auch äußerst verstörende Momente, die am Ende sogar zur Aufklärung einer lange Zeit ungeklärten Mordserie führen.

Hingucker aus Sicht der Druckindustrie ist aber natürlich das atemberaubende „Newspaper Dress“, ganz am Anfang des Films. Aber sehen Sie selbst:

 

 

 

Wer noch mehr über den Film erfahren möchte: hier der offizielle Trailer (Vorsicht: nichts für schwache Nerven)

 

 

 

Deutscher Drucker 6/2022

Schwerpunkt: Verpackungsproduktion +++ Farbmanagement +++ Datenmanagement +++ PRINT INNOVATION WEEK +++ Familiendruckerei

12,20 €
14,20 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB