Advertorial
Erfahren Sie, wie eine Aktualisierung Ihrer Heißlufttrockner sowohl Ihre Unternehmensbilanz als auch Ihren ökologischen Fußabdruck verbessert

Investieren Sie klug: Neue Heißlufttrockner optimieren Kosten und Ressourcen

Inline Rollenoffset Ploch & Strube GmbH hat die Produktionslinien und Vermögensgegenstände von Bagel Roto-Offset am Standort Meineweh erworben.
Inline Rollenoffset Ploch & Strube GmbH hat die Produktionslinien und Vermögensgegenstände von Bagel Roto-Offset am Standort Meineweh erworben.(Bild: Symbolbild)

Die Anschaffung eines neuen Heißlufttrockners ist eine bedeutende Investition für Unternehmen, die sich auf den Heatset-Rollenoffsetdruck spezialisiert haben. Während die anfänglichen Kosten beträchtlich sein können, liefern diese modernen Maschinen entscheidende Vorteile, die Ihre Investition – oft schneller als gedacht – ausgleichen. Diese Analyse konzentriert sich auf die zentralen Vorteile dieser Technologie im Hinblick auf Kosten-Nutzen-Aspekten – und wie diese die Geschäftsleistung, die finanzielle Situation und sogar die sozioökonomische Positionierung von Druckunternehmen verbessern können.

Die Investition in einen neuen Heißlufttrockner erweist sich für Druckereien im Heatset-Rollenoffsetdruck als strategisch sinnvoll. Diese Aktualisierung verspricht langfristige Vorteile durch Kosteneinsparungen und eine effizientere Nutzung von Ressourcen. Bei der Bewertung liegt der Fokus auf entscheidenden Faktoren wie Reparaturbedarf, Energieverbrauch und ökologischen Auswirkungen.

Ein großer Bonus eines neuen Trockners ist die erhebliche Reduzierung des Gas- und Stromverbrauchs. Moderne Trockner verbrauchen oft weniger Gas als ältere Modelle und durch den Einsatz von integrierter Nachverbrennung wird die Energie aus dem Verbrennungsprozess effektiv genutzt. Daraus resultiert eine expansive Energieeffizienz. Auch der Stromverbrauch profitiert von den neuesten Motorentechnologien: präzisere Steuerung der Lüftergeschwindigkeit und reduzierte Spitzenlast beim Starten führen zu merklichen Einsparungen.

Ein hervorstechendes Beispiel hierfür ist Roularta Printing, eine belgische Druckfirma, welche in drei neue Contiweb-Trockner investiert hat. Mit dieser außergewöhnlichen Investition konnte Roularta den Gasverbrauch um 50%, den Stromverbrauch um 30% und die CO2-Emissionen um 14% reduzieren.

Zusätzlich haben verschiedene staatliche Initiativen Fördermittel zur Verfügung gestellt, um Unternehmen zu unterstützen, die in umweltfreundliche Produktionsanlagen investieren. Dies ermöglicht zukunftsorientierten Druckfirmen eine schnelle Kapitalrendite.

Die Grafik zeigt die Zunahme der zustandsbasierten und korrektiven Wartung über die Lebensdauer eines Heißlufttrockners. Abhängig von der Verwendung des Trockners müssen die Brennkammern nach etwa 15-25 Jahren ausgetauscht werden und dies stellt eine erhebliche Investition dar.

Die hohe Rentabilität einer Investition in einen neuen Trockner ist klar. Die hohe Effizienz des Geräts spart nicht nur Kosten in Punkto Wartung und Reparaturen, sondern reduziert auch den Verbrauch von Gas und Strom deutlich. Und es geht nicht nur um die Kosten: Ein neuer Trockner trägt zur Reduzierung des Verbrauchs fossiler Brennstoffe und der CO2-Emissionen Ihres Unternehmens bei. Die Unterstützung dieser Entwicklung durch staatliche Fördermittel verschafft den zukunftsorientierten Druckunternehmen die Möglichkeit, einen entscheidenden Beitrag zur Erreichung der Zielsetzung der EU zur Klimaneutralität bis 2050 zu leisten.

Wir laden Sie ein, den “Sustainable Savings Estimator” auf unserer Website zu nutzen, um die potenziellen Einsparungen in Ihrer spezifischen Situation zu ermitteln. Für weitere Informationen zum Anschaffungswert eines neuen Trockners und Unterstützung bei der Erstellung einer ROI-Berechnung steht Ihnen Ihr Contiweb Ansprechpartner zur Verfügung.

Lesen Sie hier den kompletten Beitrag von Contiweb.