50 Jahre Paradowski – Zwischen Tradition und Moderne

Die geschäftsführenden Gesellschafter Lutz Redmann und Oliver Havemann blicken auf 50 erfolgreiche Jahre der Firma Paradowski zurück. Auch dieses Jahr tritt man wieder als Sponsor des Paradowski Award für den „Verpackungsdrucker des Jahres“ bei den Druck & Medien Awards 2021 an.(Bild: Jens Jeske/www.jens-jeske.de)

Man ist bereits ein Traditionsunternehmen, wenn man die ersten 50 Jahre bestanden hat. Trotzdem zeigt sich die Paradowski Maschinenhandelsgesellschaft aus dem norddeutschen Henstedt-Ulzburg auch von einer sehr modernen Seite. Man ist digital am Markt unterwegs und damit auch am Puls der Zeit.

„Zuverlässigkeit und ein perfektes Qualitätsmanagement haben uns als norddeutsches Unternehmen auf den internationalen Märkten zu einem der führenden Gebrauchtmaschinenhändler werden lassen.“ So beschreibt Oliver Havemann die Erfolgsgeschichte des Unternehmens, das vor 50 Jahren mit Exporten von Buchdruckmaschinen nach Nigeria angefangen hatte. »Kompetenz,  Engagement und die Motivation der Mitarbeiter sind dabei genauso wichtig wie die hohe Qualität unserer grafischen Maschinen selbst. Das beginnt bereits beim Ankauf. Durch unser Know-how  können wir verfügbare Maschinen aller Fabrikate schnellstmöglich prüfen und marktgerecht bewerten«, ergänzt Lutz Redmann. Vor dem Hintergrund der finanziellen Möglichkeiten des  Handelsunternehmens können dabei auch großvolumige Transaktionen zuverlässig und termingerecht getätigt werden.

Anzeige

Das digitale Zeitalter wird gelebt

Lutz Redmann und Oliver Havemann haben den Wandel in der grafischen Industrie erkannt und darauf mit Umstrukturierungen im eigenen Unternehmen reagiert.

Voll digitalisierte Arbeitsplätze am Firmensitz in der Edisonstraße in Henstedt-Ulzburg sowie ein gut funktionierendes Intranet für die Homeoffices zu Hause machen die mobilen Arbeitsplätze  von Paradowski seit 2020 überall einsetzbar. Unabhängigkeit von den Einsatzorten der Mitarbeiter und ein weiterer Schritt zur unkomplizierten Kommunikation mit Kunden entfernter Länder  sind die Folgen. Ein Messenger-System lässt des Weiteren Kommunikation auf noch höherem Niveau zu. Noch mehr Kanäle über die sozialen Medien und eine Weiterentwicklung der eigenen Website sind in Bearbeitung.

Die Zukunft im Blick

„Alles im Blick“: Das steht für den ambitionierten und vollständigen Rundum-Service der KG Klaus Paradowski Maschinenhandelsgesellschaft mbH & Co.

Oliver Havemann kann sich in Zukunft auch Maschinen-Demonstrationen per VR-Brille vorstellen. „Das hätte viele Vorteile und würde die Reisetätigkeiten noch weiter reduzieren“, so  Havemann. „Wir haben auch schon einige Maschinen, nur anhand von gesendeten Videos ins Ausland verkauft. Das funktioniert aber nur aufgrund unserer langjährigen, guten Reputation. Da  spielen die 50 Jahre und die Tradition eines alteingesessenen Maschinenhändlers wieder eine große Rolle“, erklärt Lutz Redmann und weist nochmal auf einen enormen Rückgang seiner  weltweiten Reisetätiggkeit ins Ausland hin.

Der gelungene Spagat zwischen Tradition und Moderne, den Paradowski derzeit vollführt, fußt auf Zuverlässigkeit, Beständigkeit und Vertrauen sowie der Modernisierung und der Digitalisierung  des Betriebs.

Technischer Service vor Ort

Als Service-Partner der grafischen Industrie richtet Paradowski sein Augenmerk sowohl auf Druckmaschinen als auch auf Post- und Prepress-Maschinen. Neben dem Technik- und  Werkstattbereich hat das Unternehmen seit Anfang 2019 auch den technischen Service um zwei Spezialisten erweitert, die technische Dienstleistungen auch beim Kunden vor Ort erledigen. Die  solide Ersatzteilversorgung geht damit selbstverständlich ebenfalls einher.

Jüngste Referenzen

Die weltweite Vermarktung von deutschen Maschinen zu soliden Preisen ist Paradowskis Spezialität. Die Familiendruckerei Beisner aus Buchholz in der Nordheide vertraute Paradowski bereits  drei Heidelberg-Maschinen an, die nach Asien und Südamerika verkauft wurden.

Auch den Aufkauf kompletter Druckereien bietet Paradowski mit kompletter Abwicklung aus einer Hand an. Diesen Service nutzten in letzter Zeit die Druckerei Pinkvoss in Hannover sowie die  Stürken Print Productions in Bremen. Beide Druckereien wurden komplett aufgekauft und besenrein verlassen. Das Equipment, darunter eine Heidelberg CX 102-5+LX LE UV und eine  Heidelberg XL 75-5+LX, wurde an verschiedene Interessenten verkauft. Beide Druckereien hatten schon eine jahrzehntelange Verbindung zu Paradowski und großes Vertrauen, um auch die  letzten Schritte in ihrer Unternehmensgeschichte gemeinsam mit dem Maschinenhändler zu gehen.

Junge Gebrauchtmaschinen für den deutschen Markt

Logistik, Umzugs-Service, Druckerei-Umstrukturierungen sowie der Financial-Service werden von den Geschäftsführern und durch einen kompetenten Außendienst betreut. Zu den Logistik-Aufgaben gehören die termingerechte  Demontage, Abholung, Zwischenlagerung ganzer Maschinen, Auslieferung und eine reibungslose Exportabwicklung sowie eine termingerechte Montage von  Gebrauchtmaschinen mit perfekter Logistik und kompetenter kaufmännischer Abwicklung, was für Paradowski zu den zentralen Elementen der »Managed Quality« gehört.

Seit Oktober 2019 bei Langebartels & Jürgens in Hamburg im Einsatz: eine von Paradowski installierte junge, gebrauchte Heidelberg Speedmaster XL 106-6 + L.

Eine immerwährende Aufgabe für Paradowski ist es, für deutsche Kunden junge Maschinen zu finden und diese ab- und aufzubauen. Druckereien wie Langebartels & Jürgens in Hamburg oder  Hesse Druck in Stade nutzten diesen Service und holten sich so beinahe neu wirkende Gebrauchtmaschinen ins Haus. Ein starkes Team von zehn kaufmännischen und sieben technischen  Mitarbeitern trägt auch zu dieser Dienstleistung bei.

Ein gutes Image ist von Wert

Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, Finanzstärke, ein umfassendes Know-how und Seriösität sind für Lutz Redmann und Oliver Havemann die wichtigsten Eigenschaften, die das gute Image der Firma  Paradowski prägen. Mit der internen Umstrukturierung des Betriebs, hin zur Digitalisierung, ist das Unternehmen auch für die nächsten 50 Jahre zumindest gut vorbereitet.

Alles Gute zum 50.!

Kontakt:

Paradowski
www.paradowski.de

Fujifilm gibt neue Strategie für Großformatserie Acuity bekannt
Die Acuity Ultra R2 und die Acuity Prime für Großformatdruck neue Maßstäbe. Eine von Grund auf als „neue Blaupause für Großformat“ entwickelte Produktserie, die in puncto Preis/Leistung, ROI, Vielseitigkeit, Wert und Bedienkomfort völlig neue Maßstäbe setzt.