RSK-Software ab 2021 als webbasiertes ERP-Paket verfügbar

Die Revolution der ERP-Pakete

Die RSK-Software überzeugt unter anderem durch ihre neue Oberfläche.

Bearbeitungskosten pro Auftrag müssen sinken. Kleinere, vielfältigere Auflagen müssen wirtschaftlich bewältigt werden und gleichzeitig müssen Effizienz und Profitabilität der Betriebe steigen. Das sind die Anforderungen an die Branche. Auf Basis dieser Anforderungen hat die datamedia GmbH aus München ein neues Release von RSK-Software entwickelt.

 

Anzeige

Kalkulieren im Web

Das Vorkalkulationsmodul RSKVK überzeugt mit einem neuen Design mit Webshop-Charakter. Die Software setzt auf intelligente Automatisierung, indem sie die betrieblichen Daten mit der integrierten Expertenintelligenz ergänzt und so automatische Entscheidungen treffen kann. Fehler werden vermieden und der Kalkulationsprozess wird zu einem smarten Vorgang.

Durch wenige Eingaben wird der optimale und kostengünstigste Produktionsprozess von der programmierten Logik vorgeschlagen. Anfragen, in denen zahlreiche Ausführungs- und Sprachvarianten gefordert sind, werden mit RSK ebenfalls sicher und rationell kalkuliert.

Erstmals erzeugt das Programm innerhalb einer Auftragsfamilie automatisch eine Sammelform, wenn dies sinnvoll ist. Restbogen, die bei der Produktzergliederung entstehen, werden über alle Ausführungsvarianten hinweg zu einer Sammelform zusammengeführt. Dabei werden die kostenrelevanten Arbeitsprozesse, Druckplatten, Papier und Mehrdruck für jede Alternativauflage auf das Kostenminimum optimiert. Alle drucktechnischen Anforderungen, die zu den richtig produzierbaren Ergebnissen führen, werden berücksichtigt.

Für Druckereien, Buchbindereien und Faltschachtelbetriebe

Die automatische Produktzergliederung basiert auf den mathematischen Grundlagen der »lep-o-rello-Technologie« von Schmitthenner Software & Consulting. Im Ergebnis entstehen optimal strukturierte, produzierbare Falz- und Druckbogenlayouts inklusive Paginierung.

RSK-Software ist sowohl bei Druckereien als auch bei Buchbindereien und Faltschachtelherstellern im Einsatz. Bei einer Einführung werden die betrieblichen Arbeitsprozesse analysiert und optimiert. datamedia-Geschäftsführer Hubert Höger und sein Team wissen, dass Buchbinderei viel mehr als »nur Weiterverarbeitung « bedeutet. Auch die Komplexität von Faltschachtelherstellern kennt datamedia gut. Durch einfache Konfigurationen wird RSK auf jeden Betrieb angepasst.

Die neue RSK-Software umfasst die Module Kundeninformationssystem, Home / MIS Cockpit, Web-Dashboard, Vorkalkulation, Angebotsmanagement, Produktionsplanung, Betriebsdatenerfassung, Nachkalkulation, Materialwirtschaft und Einkauf, Fertigwarenlager, Budget, Workflow-Editor und Brutto-Lohn.

RSK bietet außerdem zahlreiche Schnittstellen wie zum Beispiel JDF, FIBU, Office-Integration sowie eine moderne REST-API.

Kontakt:

Datamedia
www.datamedia.org

Teilen Sie diesen Beitrag