Mit Heidelberg reif für den Onlineshop

Hupfauf Druck setzt auf eine Versafire EP und damit auf neue Märkte

Eine Heidelberg Versafire EP produziert seit Februar 2020 bei Hupfauf Druck in Schrobenhausen alle Auflagen bis rund 400 Stück und ist mit dem Prinect Frontend in den Heidelberg Workflow mit eingebunden.

1980 gründete Klaus Hupfauf eine im Familienbesitz befindliche Druckerei zur Herstellung von Kleindrucksachen. Auf Grund der positiven Geschäftsentwicklung expandierte das Unternehmen bereits wenige Jahre später, sodass 1983 in Schrobenhausen eine Vergrößerung mit einem Neubau erfolgte. Im Jahre 2005 gründete Sohn Daniel als gelernter Drucker im vorhandenen Firmengebäude eine eigene Firma für den Digitaldruck. Damit bot man als erste Druckerei im Kreis den Digitaldruck mit an und stößt mit Print-on-demand-Aufträgen bis heute auf großes Interesse, was zur wiederholten Erneuerung des Digitaldrucksystems führte.

Anzeige

Alles von Heidelberg

Seit 2009 führt Daniel Hupfauf den Gesamtbetrieb mit vier Angestellten, ließ nochmals anbauen, ersetzte den Offsetdruck komplett neu mit Equipment von Heidelberg und vertraute mit der Investition in eine Versafire EP im Februar 2020 erneut in die Kompetenz der Heidelberger. Damit benötigt Hupfauf Druck in allen Druckangelegenheiten nur noch einen einzigen Ansprechpartner.

Die Beratung von Materialien-Kenner Hans Flauger, Produktspezialist Alessandro Silvestri und Vertriebsprofi Jens Schulz der Heidelberg Region Süd war mit ausschlaggebend dafür, dass Daniel Hupf sich ganz und gar auf die Maschinen, das Material und den Service von Heidelberg verlässt..

Die Versafire bringt’s

»Mit der Integrierung der Versafire EP haben wir unser Produktionsspektrum enorm erweitert. Auch bedeutet die Investition für uns einen Riesenschritt in Sachen Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit. Dank des integrierten Workflows sind nur noch die Hälfte an Touchpoints beim Bedienen der Digitaldruckmaschine nötig.«

Während Hupfauf Druck bereits zwei Closed Shops für zwei Kunden online betreibt, ermutigte der Einsatz der Versafire EP den Firmeninhaber nun auch, einen kleinen, offenen Onlineshop ins Netz zu stellen. Während man bisher nur Kunden im Umkreis von rund 40 km mit der Produktion von Visitenkarten, Flyern, Broschüren, und Formularen etc. versorgte, birgt der neue Onlineshop die Chance, Aufträge aus ganz Deutschland direkt in den bereiten Workflow in Schrobenhausen zu laden.

 

Kontakt:

Hupfauf Druck, www.hupfauf-druck.de

Heidelberger Druckmaschinen, www.heidelberg.com

Geschäftsinhaber Daniel Hupfauf (l.) und Hans Flauger vom Heidelberg Vertrieb Service & Verbrauchsmaterial der Region Süd sehen in der Investition in die Versafire EP einen weiteren Schritt in eine erfolgreiche Zukunft.

 

Dem Heidelbergs Suprasetter steht jetzt ein ATL (Automatic Table Loader ) zur Verfügung. Er liefert das Plattenmaterial für die Heidelberg SX 52-4.

 

Die 2017 installierte Heidelberg SX 52-4, die viele der Offset-Aufträge bei Hupfauf vierfarbig produziert.

 

Teilen Sie diesen Beitrag