Produkt: Deutscher Drucker 14-15/2019
Deutscher Drucker 14-15/2019
Journal für Druckgeschichte +++ Mitarbeiter mit Motor: Roboter in Industrieunternehmen +++ Zeit zum Lesen: Tipps für die Urlaubslektüre
"virtual.drupa"

Seiko, Actega und Adphos realisieren Überdrucklack-Anwendung

Inkjet-Druckkopf 1536RC von Seiko. (Bild: Seiko)

In Ergänzung zu farbigen Inkjet-Tinten, oftmals CMYK erweitert durch weiß und weitere Spezialfarben, hat die Inkjet-Entwicklung der Actega Terra einen Überdrucklack entwickelt, der mit dem Seiko-Druckkopf 1536RC auf bereits gedruckte und getrocknete Oberflächen appliziert werden kann. Diese Kombination findet im modularen Druckkopfarrangement „HIVE“ der IdeeGo GmbH ihren Einsatz. Das für die Trocknung eingebaute kompakte aNIR-Modul von Adphos lässt das Wasser aus der Tinte verdunsten. Die Hersteller versprechen einen raschen ROI.

Anzeige

Wie die Hersteller im Rahmen der „virtual.drupa“ zeigten, ermöglicht der Inkjet-Druckkopf 1536RC von Seiko die variable Benetzung des Substrates mit dem Lack von Actega Terra. Aufgrund der Energieeffizienz der Adphos-aNIR-Technologie kann die Flüssigkeit aus dem wasserbasierenden Lack auf kleinstem Raum verdunstet werden. Hierzu wird in den Modulen von Adphos ein Warmluftstrom mit den spezifischen Eigenschaften von Infrarot-Quellen kombiniert. Bei einer Wellenlänge von ca. 900 nm kann die höchste Energiedichte, bis zu 1,5 MW pro Quadratmeter, erreicht werden.

Das Technologiekonzept verspricht einen geringeren Energieverbrauch, keine Ausfallzeiten für das Vorheizen und keinen Energieverbrauch bei Jobwechseln. Damit soll ein schneller ROI gewährleistet sein. Die Lösung kann zur Optimierung vorhandener Drucksysteme oder als Alleintrocknungslösung in vorhandene oder neue Drucksysteme integriert werden. Je nach Druckgeschwindigkeit und Auftragsmenge sind nur wenige Zentimeter Trocknungsstrecke notwendig.

Produkt: Download »Marktreport Druckindustrie«
Download »Marktreport Druckindustrie«
Der aktuelle Marktreport der Druckindustrie umfasst alle wichtigen Daten und Fakten zum deutschen Druckmarkt.