Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte
Einheitliche Produktionsgrundlage für Print und Online

taz: vollständige Umstellung auf Redaktionssystem „Interred“

Ein zentrales Redaktionssystem als Basis der taz

„Interred“ ist ein Multi-Channel-Publishingsystem und verbindet die klassische Zeitungsproduktion mit der Erstellung und Verbreitung digitalen Contents. Print und Online werden bei der taz in Zukunft auf einer identischen Grundlage produziert. „Wir sind nun in der Lage, unsere Inhalte medienneutral und zukunftsgerecht zu verwalten“, erklärt Jan Scheper, einer der Projektleiter der taz.

Das Content Management System „Interred“ der Siegener Interred GmbH integriert die Blattplanung und setzt wiederkehrende Templates für verschiedene Erscheinungstage ein. Außerdem soll auch die Synchronisation der verschiedenen Medienkanäle zur Reduzierung der Produktionszeit beitragen.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte

Kommentar zu diesem Artikel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Pingbacks

  1. taz: vollständige Umstellung auf Redaktionssystem „Interred“ › Print.de | Spurensucher Rück-Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren