Druck mit Latextinten nun auch auf starren Medien möglich

Fespa: HP präsentiert erstmals die neue Latex-R-Serie

Mit dem R2000 bringt HP den Druck mit Latex-Tinten auch auf starre Medien. Das neue Drucksystem feiert seine Premiere auf der Fespa 2018 in Berlin, die noch bis morgen stattfindet.
Mit dem R2000 bringt HP den Druck mit Latex-Tinten auch auf starre Medien. Das neue Drucksystem feiert seine Premiere auf der Fespa 2018 in Berlin, die noch bis morgen stattfindet.

Angekündigt war sie je bereits, die R-Serie, mit der HP den Latexdruck auch auf starre Medien bringen wollte. Auf der Fespa Global Print Expo hat der Hersteller mit der R2000 nun ein erstes Model vorgestellt. Der Hybriddrucker kann sowohl Platten wie auch Rollenmaterialien bis zu einer Breite von 2,5 m mit den wasserbasierten Latex-Tinten bedrucken.

Durch die Möglichkeit, sowohl flexible wie auch starre Medien aller Art zu bedrucken – von Kartonagen über Acryl, Glas oder Holz, lassen sich auf der R2000 sowohl Signage- wie auch Display- und andere großformatige Produkte herstellen. Dafür hat HP das Tintenset neu überarbeitet und erweitert.

Anzeige

Latex R2000 mit zusätzlichem Weiß, Overcoat und Optimiser

Neben den Prozessfarben und den Light-Varianten ist nun auch ein brillantes Weiß verfügbar, das laut Hersteller nicht vergilbt. Neu im Tintenset sind aber auch der HP Latex Optimiser für eine bessere Haftung der Tinte auf dem Substrat und ein HP Latex Overcoat, der für eine höhere Kratzfestigkeit sorgen soll. Da die Latextinten nur einen sehr dünnen Farbfilm auf dem Bedruckstoff bilden und aufgrund ihrer Beschaffenheit, bieten sie laut HP eine hohe Dehnbarkeit, was wiederum neue Anwendungen ermöglichen soll. Zudem könne die Beschaffenheit des Substrates besser erhalten bleiben.

Die R2000 erreicht – in Abhängigkeit vom Druckmodus – eine maximale Druckgeschwindigkeit von bis zu 88 m²/h. Da die Tinten eine niedrigere Aushärtetemperatur benötigen, lassen sich auch dünne und hitzeempfindliche Medien bedrucken.

Neue Designjet-Modelle und Jumborollen für den Latex 3800

Neben der R2000 hat HP auf der Fespa aber auch zwei neue Designjet-Modelle für die hochwertige Photoproduktion vorgestellt, den Designjet Z6 und den Designjet Z9. Außerdem am Stand zu sehen: die Latex 3800 mit Jumborollen-Un- und Rewinder ausgestattet für die kontinuierliche Druckproduktion.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: