Jetzt in Version 5.3 verfügbar

GMG Color Proof ab sofort mit Client-Server-Architektur

Die Proofinglösung GMG Color Proof ist jetzt in der Version 5.3 verfügbar.

Mit der Color-Proof-Version 5.3 haben Anwender die Möglichkeit, über einen Web Client Proofjobs von jedem PC oder Mac innerhalb des Firmennetzwerks zu erstellen, zu bearbeiten und zu überwachen. Somit können mehrere Anwender gleichzeitig mit Color Proof arbeiten. Insbesondere die Konfiguration von Sonderfarbkanälen soll über den Web Client vereinfacht und beschleunigt werden. Die Auswirkung von Sonderfarbänderungen wird über eine visuelle Jobvorschau sichtbar. Hotfolder können ebenfalls aus dem Web Client heraus genutzt werden.

Auch der Status der jeweiligen Drucker ist im Web Client einsehbar, einschließlich der Option, einen Druck anzuhalten oder abzubrechen. Dabei können auch mehrere GMG Color-Proof-Systeme über einen einzigen Web-Client im Blick behalten werden.Darüber hinaus gruppiert GMG Color Proof 5.3 Drucker der gleichen Modellreihe, so dass Proofstandards und Sonderfarben auf allen kompatiblen Druckern genutzt werden können. Ebenso soll die neue Version die Kommunikation zwischen den Remote-Systemen per FTP-Verbindung sowie durch automatische E-Mail-Benachrichtigungen nach Abschluss eines Remote-Druckjobs verbessern.

Anzeige

Für die Nutzung von Proofdruckern mit integriertem Messgerät werden Medienkeile für GMG Proof Control Inline am Remote-Standort vollautomatisch gedruckt und gemessen und das Remotesystem bei Bedarf neu kalibriert. Für erhöhte Sicherheit im Umgang mit Kundendaten sollen geschützte Remote-Jobs sorgen. Dabei lässt sich lediglich das Medienformat auf der Remoteseite anpassen, andere Einstellungen sind vor Modifkationen geschützt.

Das könnte Sie auch interessieren: