Broschüren mit Rückendrahtheftung oder Ringösenheftungen

Digitaldruck Pirrot investiert in Duplo-Broschürenstraße

Christian Weirich, Geschäftsführer der Digitaldruck Pirrot GmbH in Saarbrücken, will mit dem FKS/Duplo Digital System 5000 Pro neue Geschäftsfelder erschließen.

Das System verfügt über zwei Umschlag-Stationen für die individuelle Broschüren-Konfiguration. Umschläge und Einschussbogen in unterschiedlichen Grammaturen oder Formaten können so integriert werden.

Gesteuert und überwacht wird die Anlage durch optische und Ultraschall-Doppelbogenkontrollen sowie OMR- und Barcode-Leser (1D-/2D-Barcodes). Damit soll auch bei Auflage 1 Makulatur vermieden werden. Die geschnittenen und gerillten Bogen werden abschließend dem Broschürenautomaten DBM-500 Pro zugeführt, dort rückstichgeheftet, gefalzt und erhalten einen Frontbeschnitt. Alle Rill-, Heft- und Falzpositionen sowie der Frontbeschnitt lassen sich ebenso wie die verschiedenen Formate vollautomatisch einstellen. Zum Schluss erhalten die fertigen Broschüren über das Duplo-Modul ASM 500 einen eckigen Broschürenrücken.

Anzeige

Ansprechpartner für Digitaldruck Pirrot mit seinen insgesamt 15 Mitarbeitern war FKS in Hamburg, die das System auch weiterhin betreuen. Vor ein paar Monaten hatte das Unternehmen bereits einen FKS/Duplo Docucutter für die Weiterverarbeitung, ebenfalls von FKS, bezogen. Die Hauptgeschäftsfelder der Digitaldruck Pirrot GmbH sind der Druck von Büchern, Broschüren, personalisierten Mailings und Flyern im Digitaldruck, der digitale Großformatdruck sowie die Textilveredelung.

Das könnte Sie auch interessieren: