Dezentrale Organisation

Heinrich Bauer Verlag: Neue Unternehmensstruktur geplant

Der Heinrich-Bauer-Verlag will bis zum Januar 2002 seine Unternehmensstruktur verändern. Nach dem Vorbild der zum Verlag gehörenden Bravo-Familiy in München soll eine komplett dezentrale Organisationsstruktur geschaffen werden. Für jeden Zeitschriftenbereich wird es ein organisatorisches Segment geben, das sich aus Verlagsleitung und Redaktion zusammensetzt. Der Leiter des Unternmehmensbereiches Kommunikation und Presse, Andreas Fritzenkötter, erklärte: »Das Konzept ‘Unternehmer im Unternehmen’ hat sich bewährt, daher werden wir es auf den gesamten Verlag ausdehnen.« Kosteneinsparungen hätten bei der Umstrukturierung keine Rolle gespielt. Allerdings hoffe man auf Ertragssteigerungen, da die Bandbreite des Verlags durch die neue Struktur transparenter sei. Die betriebsverfassungsrechtliche Struktur muss ebenfalls an die neuen Verhältnisse angepasst werden: Dadurch wird sich die Zahl der Betriebsräte in etwa verdoppeln.

Heinrich-Bauer-Verlag http://www.hbv.de

Das könnte Sie auch interessieren: