Neue Chancen für Print im Wandel der Werte

Print Media Academy: Fünfter Print Media Dialog in Heidelberg

Beim Print Media Dialog 2006 „Neue Töne im Marketing – neue Chancen für Print?“ diskutieren am 1. Dezember in der Print Media Academy Führungskräfte aus der Design-, Marketing- und Kommunikationsbranche über den Einfluss gesellschaftlicher Veränderungen auf die Printmedien-Industrie. Die zum fünften Mal stattfindende Veranstaltung wird vor allem den Zusammenhang zwischen einem Wertewandel in der Gesellschaft und dem Medium Print beleuchten: Welche Auswirkungen hat eine solche Veränderung? Wie setzen Unternehmen Print gegenwärtig und zukünftig erfolgreich für die eigene Marke ein? Auf welche Art kann es Print gelingen, sich als bevorzugtes Medium der neuen Werbeinhalte durchzusetzen? Diese und andere Themen werden die Fachredner in ihren Beiträgen erläutern.So wird sich Prof. Dr. Christian Welzel von der School of Humanities and Social Sciences an der International University Bremen in seinem Vortrag mit dem gesellschaftlichen Wertewandel und seinen Auswirkungen auf das Markenverständnis beschäftigen. Sowohl Florian Stetter, Inhaber der Lantenhammer Destillerie, als auch Godo Röben, Mitglied der Geschäftsleitung der Rügenwalder Mühle Carl Müller, demonstrieren am Beispiel ihrer Unternehmen, wie wichtig die Printkommunikation für erfolgreiche Markenkommunikation ist. Karl Kowalczyk, Leiter des Print Media Centers Heidelberg, wird mit seinem Vortrag „Print und Marke: Emotionen zum Anfassen – Druckbeispiele für alle Sinne“ die Vortragsreihe beschließen.Gelegenheit zum Austausch bietet die anschließende Podiumsdiskussion, an der neben den Referenten auch Horst Prießnitz vom HGF Markenverband in Berlin teilnehmen wird. Das Thema wird sein: „Neue Werte im Umfeld der Markenkommunikation: Print als Nutznießer?“. Ein Abendprogramm ab 19 Uhr mit „Flying Buffet“ und musikalischer Untermalung rundet die Veranstaltung ab. Zudem werden im Rahmen des Print Media Dialogs im Foyer der PMA Verpackungen präsentiert, die Marken- und Designgeschichte geschrieben haben. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren: