Drei Berliner Druckdienstleister schließen sich für die Verpackungsproduktion ab Auflage 1 zusammen

Start-up “Boxximo” gegründet: ein Web-to-Pack-Shop für individuelle Verpackungen

Boxximo ist ein Webshop für individuelle Verpackungen ab Auflage 1. Hinter dem Projekt steht das gleichnamige Start-up Boxximo GmbH, das von den Berliner Druckdienstleistern Pinguin-Druck, Lieblingsdrucker sowie Klingenberg Berlin gegründet worden ist.

Das Produktportfolio des Boxximo-Webshops reicht von Transportverpackungen, Lunchboxen und Flaschenverpackungen bis hin zu Luxus-Boxen, Schmuck-, Muster- und Geschenkverpackungen sowie Stülpdeckelschateln. Für das Gestalten der Verpackungen wurde ein Online-Editor entwickelt, im Rahmen dessen die Nutzer eigene Bilder hochladen oder aber auf die kostenlose Bild- und Musterdatenbank von Boxximo zurückgreifen können. Anschließend soll sich die entworfene Verpackung mit Hilfe eines Visualisierungswerkzeugs und Augemented Reality als 3-D-Modell von allen Seiten betrachten lassen. Für erfahrene Anwender stünden, so Boxximo, die Stanzzeichnungen der jeweiligen Schachtel zum Download bereit.

Die Produktion der Boxen erfolgt anschließend auf Basis eines vollautomatisierten Auftrags-Workflows und spezialisierter, ebenfalls automatisierter Fertigungsprozesse, wie Boxximo-Geschäftsführer Bernd Neumaier gegenüber print.de erklärte. “An der Herstellung der Verpackungen sind ingesamt fünf verschiedene Produktionsstätten der Boxximo-Gesellschafter für den Druck-, Verarbeitungs- und Logistikprozess beteiligt”, so Neumaier.

Anzeige

Je nach Auflage und Produktart kommen für die klassischen Faltschachteln tonerbasierte Drucksysteme von HP und Xerox sowie ein neues wasserbasiertes Druckverfahren für den Direktdruck von Wellpappenverpackungen zum Einsatz. Dieses werde durch eine Produktionslinie auf Basis der Inkjet-UV-Technologie von Agfa sowie durch einen High-Speed-Plotter ergänzt. Boxximo produziert aber auch im Offsetdruck auf Maschinen von Manroland und Heidelberg. Hier reiche die Bandbreite beim Sammelbogendruck vom Halbformat bis zum Jumboformat 8. Auch beim Flachbettstanzen und Faltschachtelkleben sei der Prozess so optimiert worden, dass Kleinstauflagen bis hin zur Auflage 1 automatisiert gefertigt und angeboten werden können. Wie Bernd Neumaier weiter erklärt, fungiert Klingenberg Berlin federführend als Dispatcher bei der Koordination der Aufträge als Dispatcher. “Die Fertigungsanteile der einzelnen Firmen variieren jedoch”, so der Geschäftsführer.

Mit der Gründung der Boxximo GmbH reagieren Pinguin-Druck, Lieblingsdrucker und Klingenberg Berlin eigenen Angaben zufolge auf den Trend zur steigenden Frequenz von Produkteinführungen und dem damit verbundenen wachsenden Bedarf an Verpackungs-Prototypen und Kleinserien. Diese würden auch eine immer wichtigere Rolle im Bereich des Eventmarketings, bei der gezielten Promotion und Verkaufsaktionen spielen.

Geschäftsführer der Boxximo GmbH sind Bernd Neumaier (Klingenberg Berlin) und Paul von Schubert (Gundlach Holding). Zum Gründungs- und Managementteam gehören neben diesen beiden auch Alexander Mende (Pinguin Druck) und Jan Klages (Lieblingsdrucker).

Das könnte Sie auch interessieren: