Södra Cell erhöht Preis für Langfaserzellstoff, erneute Preisanpassungen bei Antalis

Steigende Rohstoffpreise für Papier – Preiserhöhung bei Antalis

Sowohl der Preis für Langfaserzellstoff als auch die Papierpreise von Antalis unterliegen einer Preissteigerung.

Der Zellstoffproduzent Södra Cell begründet seine Preiserhöhung für Langfaserzellstoff mit den weltweit geringen Lagerbeständen bei unverändert hoher Nachfrage. Langfaserzellstoff kommt bei der Herstellung von Druck- und Hygienepapieren zum Einsatz.

Antalis hebt sowohl im Bereich gestrichene und ungestrichene Qualitäten als auch für ölbasierende Produkte die Preise an. Laut eigenen Angaben müsse der Papiergroßhändler durch erhebliche Kostensteigerungen in der Lieferkette reagieren. Nur durch diese Maßnahme sei die Produktverfügbarkeit und Servicequalität uneingeschränkt aufrechtzuerhalten.

Anzeige

Ungestrichene Qualitäten, wie Büropapiere, grafische Formate und Rolle, sowie gestrichene Qualitäten, zu denen grafische Formate und Rolle gehören, werden nun von Antalis ab dem 1. Juli 2015 um fünf bis acht Prozent teurer angeboten. Für ölbasierende Produkte, wie Folien und Kunststoffverbundprodukte, passt Antalis auf Grund von Teuerungen die Verkaufspreise auf Tagesbasis an. Für diesbezügliche Fragen zu allen Produktsegmenten stehen die Antalis-Mitarbeiter laut Unternehmensangabe zur Verfügung. Die letzte Preiserhöhung des Papiergroßhändlers fand mit Wirkung vom 7. April 2015 statt und betraf Büropapiere, grafische Formate und Rollenware.

Das könnte Sie auch interessieren: