Umsatz steigt um 74 Prozent auf 52,8 Mio. Euro

Technotrans AG startet stark ins neue Geschäftsjahr

Dirk Engel, Vorstand Finanzen der Technotrans AG.

Diese positive Entwicklung sei neben den Akquisitionen der GWK Gesellschaft Wärme Kältetechnik mbH und der Ovidius GmbH aus dem letzten Jahr auch auf die starke organische Performance zurückzuführen, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des Unternehmens. Um die Effekte durch die Übernahmen bereinigt stieg der Umsatz auf 37,8 Mio. Euro (Vorjahr: 30,4 Mio. Euro). Das Periodenergebnis legte im ersten Quartal 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 113,1 Prozent auf 3,1 Mio. Euro zu.

Im ersten Quartal habe das Unternehmen bereits 57,5 Prozent des Gesamtumsatzes in den neu erschlossenen Märkten generiert. Darunter seien besonders die kunststoffverarbeitende Industrie, der Bereich E-Mobility, die Scanner-Technologie und die Laserkühlung hervorzuheben. Aber auch der Umsatz mit Kunden aus der Druckindustrie wuchs im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 10,7 Prozent auf über 22 Mio. Euro.

Anzeige

Der Vorstand erwartet für das Gesamtjahr weiterhin einen Umsatz zwischen 185 und 195 Mio. Euro. Das operative Ergebnis der Technotrans-Gruppe auf EBIT-Basis wird in einer Bandbreite zwischen 12,0 und 14,0 Mio. Euro prognostiziert. Am 12. Mai 2017 findet die nächste Hauptversammlung der Technotrans AG statt. Vorstand und Aufsichtsrat wollen hier die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,55 Euro vorschlagen (Vorjahr: 0,48 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren: