Digitaldruckkapazität wird durch das B2-Format ausgebaut

Unitedprint SE investiert in zwei HP Indigo 10000

Die Onlinedruckerei Unitedprint SE hat am Standort Radebeul den Digitaldruck mit zwei neuen HP Indigo 10000 ausgebaut, die schon bald auf HP Indigo 12000 aufgerüstet werden sollen.

Mit den beiden neuen B2-Digitaldruckmaschinen will die Onlinedruckerei unter anderem die Produktionszeiten für hochwertige, personalisierte Druckerzeugnisse verkürzen. Wie Ali Jason Bazooband, Vorstand Marketing/Innovation von Unitedprint SE erklärt, ermögliche das Unternehmen seinen Kunden mit der Aufrüstung im größeren Format beispielsweise eine wirtschaftlichere Produktion von zum Beispiel Broschüren oder Plakaten ab Auflage 1.

Die HP Indigo 12000 verarbeitet unbeschichtete und beschichtete Medien mit einer Grammatur von 70 bis 400 g/m² bzw. 90 bis 400 g/m² und einer Stärke zwischen 75 und 450 Mikrometer. Dabei erreicht das B2-Bogendrucksystem, das mit bis zu sieben Farben betrieben werden kann (CMYK plus Violett, Grün, Orange oder Farben für Spezialeffekte wie Weiß, Cyan hell, Magenta hell und fluoreszierendes Pink) eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 4.600 B2-Bogen pro Stunde im einfarbigen Druck bzw. im Enhanced-Productivity-Mode bzw 3/0, 3.450 Bogen pro Stunde bei 4/0 und 1.725 Bogen im 4/4-Druck. Dia adressierbare Druckauflösung gibt HP mit 2.438 x 2.438 dpi im HDI-Modus (High Definition Imaging) an.

Anzeige

Auch im weiteren Verlauf des Jahres will Unitedprint SE noch weiter in aussichtsreiche Märkte und Technologien investieren, um Produkte und Services weiter auszubauen.

Das könnte Sie auch interessieren: