Ronny Ruider ist neuer Gesellschafter

Unternehmensübergabe bei Paka Glashütter Pappen- und Kartonagenfabrik

Übergabe des symbolischen Schlüssels aus Paka-Pappe von Eckehart Klemm (rechts) an Ronny Ruider.

Paka fertigt nach individuellen Wünschen und ist spezialisiert auf Klein- und Mittelserien rund um den Themenbereich Verpackungsmittel. Neben der Herstellung von Vollpappen aus Altpapier werden Kartonagen, Schachteln, Stanzprodukte und einiges mehr aus Vollpappe, aber auch aus Karton und Wellpappe hergestellt. Der dritte Unternehmensbereich fertigt Gitterfacheinsätze, auch Stege oder Gefache genannt. Das Unternehmen erwirtschaftete 2015 mit 62 Mitarbeitern einen Umsatz von 7 Mio. Euro.

Pappen werden an dem Standort an der Müglitz seit 1883 produziert. Die Gesellschafter, die den ehemaligen VEB-Betrieb 1992 von der Treuhand erwarben und in den vergangenen 23 Jahren aufbauten, verabschieden sich nun in den Ruhestand.

Anzeige

„Das Bestehen unseres ‚Kindes‘, in das wir so viel Herzblut gesteckt haben, und das Wohl unserer Mitarbeiter stehen für uns im Vordergrund – das ist uns wichtiger als die letzte Kommastelle beim Preis, denn das Unternehmen braucht weiterhin Luft zum Atmen und Raum für neue Ideen“, erzählt Eckehart Klemm, der federführend die Gespräche für die Altgesellschafter Parsche und Klemm geführt hat. Er wird dem Unternehmen in beratender Rolle verbunden bleiben. Die Einarbeitung des neuen geschäftsführenden Gesellschafters begann im Frühsommer des vergangenen Jahres. Nachdem die Übergabe in den letzten Monaten intensiviert wurde, erfolgte die symbolische Schlüsselübergabe am 3. März.

Das könnte Sie auch interessieren: