Produkt: Deutscher Drucker 22/2018
Deutscher Drucker 22/2018
Druck&Medien Awards 2018 +++ Kyana: Künstliche Intelligenz für den Verpackungsprozess +++ Toner oder UV-Inkjet? +++ Veredelung +++ Dialogmarketing
In vierter Generation familiengeführt

100 Jahre Vollherbst: „Beharrlichkeit führt zum Ziel“

Der Leitsatz der Etikettendruckerei Vollherbst: „Beharrlichkeit führt zum Ziel“.(Bild: Christoph Eltjes)

Seit 100 Jahren und inzwischen in der vierten Generation führt die Familie Vollherbst die Etikettendruckerei Vollherbst in Endingen am Kaiserstuhl. Zum Jubiläumstag am 5. Juli 2021 wurde das Leitmotiv des Gründers „Beharrlichkeit führt zum Ziel“ erneut zu Papier gebracht.

Franz Anton Vollherbst druckte am 5. Juli 1921 erstmalig auf seiner Tiegeldruckpresse den Satz „Beharrlichkeit führt zum Ziel“. Die Familie Vollherbst besaß damals bereits Weinberge und Franz Anton (1888-1962) erlernte das Buchdrucker-Handwerk. Er begann, die ersten Weinetiketten zu drucken, für sich und andere Winzer.

Anzeige

Sohn Franz Vollherbst (1925-1998) übernahm 1950 die Druckerei und führte das Unternehmen zu einem erfolgreichen mittelständischen Betrieb. Dr. Franz-Josef Vollherbst (Jahrgang 1950) trat 1984 an die Stelle seines Vaters. Mit ihm wurde das Unternehmen zur Schnittstelle zwischen Marketing, Design und Druck. Matthias Vollherbst, Urenkel des Gründers, stieg 2013 ins Unternehmen ein. Im Jahr 2020 wurde er Geschäftsführender Gesellschafter. Sein Bruder Stefan Vollherbst ist als Ressource Manager & Prokurist ebenfalls im Führungskreis tätig.

Tiegeldruckpresse von 1921 zum Leben erweckt

Das Familienunternehmen feierte indem die alte Tiegeldruckpresse von 1921 zum Leben erweckt wurde: Erneut entschied sich die Familie Vollherbst für den Druck der bedeutungsvollen Worte „Beharrlichkeit führt zum Ziel“. Ein bewegender Moment für die Familie und für alle über 100 Mitarbeiter:innen am Standort Endingen. Das Unternehmen ist sowohl familiengeführt als auch in Familienbesitz – heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr.

Matthias Vollherbst: „Der Satz ‚Beharrlichkeit führt zum Ziel‘ hatte lange Zeit keine tiefergehende Bedeutung für mich. Jetzt, mitten in einer weltweiten Gesundheitskrise mit unabsehbaren wirtschaftlichen Folgen, entwickelt er für mich eine unglaubliche Kraft. Denn er erinnert daran, dass sich nachhaltiger Erfolg nicht danach bemisst, was man in guten Zeiten erreicht, sondern danach, wie man schwierige Zeiten meistert. Für uns bedeutet er auch, leidenschaftlich zu handeln, Verantwortung zu übernehmen und gemeinsam für unsere Werte und Ziele einzustehen. Zukunftsgerichtet für alle kommenden Generationen.“

Das Unternehmen fühlt sich seit Anbeginn der Wein- und Genussbranche stark zugehörig. Innovation und Nachhaltigkeit sind die beiden großen Themen der Zukunft. Vollherbst testet seit 2020 als weltweit erste Druckerei im Wein- und Spirituosensegment die neue, ressourcenschonende Druckveredelungs-Technologie „Eco Leaf“ von Actega Metalprint. Demnächst werden bei einem weiteren Projekt gemeinsam mit Hochschulen nachhaltige Verpackungsalternativen untersucht. Eine neue Partnerschaft mit dem Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) soll dem deutschen Wein helfen, international noch anerkannter zu werden.

Management Award für Vollherbst

Im Juni war dem Unternehmen der Management-Award der GC Graphic Consult verliehen worden. Überreicht wurde der Award von Geschäftsführer Peter Jeschke an Dr. Franz-Josef, Matthias und Stefan Vollherbst. Der diesjährige Award trägt den Titel „Kraftvoll Innovationen schaffen“. Die GC-Jury kam zu der Beurteilung, dass Vollherbst sich diesen Titel mehr als verdient gemacht hat, als leidenschaftlicher Leader und Spezialist für Etiketten, ein überragendes Gespür für Produkte und Kunden sowie die sehr geglückte Übergabe des Unternehmens an die 4. Generation.

Der GC-Management-Award wird unter normalen Umständen im feierlichen Rahmen des GC-Führungssymposiums überreicht, das aber wie viele Veranstaltungen auf 2022 verschoben werden musste. So fand die Übergabe im kleinen herzlichen Rahmen in Endingen statt. „Es braucht Überzeugung, Mut und Leidenschaft, die Verbundenheit mit der Region, den Mitarbeitern, aber auch das Weltoffene, was Vollherbst verkörpert. Ich bin mir sicher, dass Matthias und Stefan Vollherbst mit dem Spirit und der Leidenschaft des Vaters das Unternehmen erfolgreich weiterführen werden und eine neue Unternehmenskultur prägen werden“, gratulierte Peter Jeschke der Unternehmerfamilie Vollherbst.

Produkt: Download »Print 4.0«
Download »Print 4.0«
Benchmarking, autonomes Drucken und Predictive Service – Wie die Druckindustrie die Vernetzung der Produktion vorantreibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.