Konzentration auf dem Anbietermarkt für Druckplatten

Agfa Graphics will Ipagsa übernehmen

Agfa Graphics hat die Übernahme des Druckplatten-Geschäfts von Ipagsa angekündigt.
(Bild: Ipagsa Industrial S.L)
Agfa Graphics will das Druckplatten-Geschäft von Ipagsa übernehmen.

Agfa Graphics hat angekündigt, das Prepress-Geschäft des in Privatbesitz befindlichen spanischen Druckplattenanbieters Ipagsa Industrial S.L kaufen zu wollen. Explizit nicht eingeschlossen in diese Transaktion soll die Druckplattenfertigung (das Werk) in Barcelona sein. Das Volumen an Druckplatten, das durch die Akquisition den Besitzer wechselt, soll einerseits teilweise in Agfas weltweites Produktions-Netzwerk integriert, andererseits aber auch über Drittanbieter vorgehalten werden.

 

Anzeige

 

Druckplatten-Markt weiter verdichtet

Es ist zu erwarten, dass die Übernahme im Jahr 2019 bis zu 30 Mio. Euro zu Agfa Graphics’ Umsatz beitragen wird (mit einem zweistelligen EBITDA), und dem Unternehmen auch dabei hilft, seine anspruchsvollen wirtschaftlichen Ziele (Erreichen eines durchschnittlichen EBITDAs von 10% über die nächsten Jahre) zu erreichen.

Das routinierte Ipagsa-Team soll auch zukünftig unter seiner eigenen Marke als eigenständige Einheit agieren, geführt durch den aktuellen Inhaber Lorenzo Ferrari.

 

Hintergrundinformation:
Ipagsa Industrial S.L ist ein Unternehmen in Privatbesitz, das sich in der grafischen Industrie der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Lösungen »vor dem Druck« verschrieben hat. Es wurde 1985 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Rubí bei Barcelona (Spanien). Mehr als 80% seiner Umsatzerlöse generiert Ipagsa durch den Export der Produkte in über 70 Länder weltweit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: