Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte
"Wir können endlich Prozesse gänzlich automatisiert ablaufen lassen"

Antalis nimmt an Einkaufsplattform Zaikio teil

Druckereien können künftig via Zaikio auf die Produktpalette von Antalis zugreifen. (Bild: Heidelberger Druckmaschinen AG)

Der Papier-und Verpackungsgroßhändler Antalis nimmt an der Einkaufsplattform Zaikio Procurement teil. Dies gab die Heidelberger Druckmaschinen AG bekannt. Zaikio, eine Tochter von Heidelberg, ist eine offene Plattform für die Druckindustrie, die es allen Parteien (Druckereien, Kunden, Markeninhaber, Lieferanten sowie Software- & Maschinenhersteller) ermöglichen soll, darauf zu kommunizieren und Daten auszutauschen.

Anzeige

Mit der Anbindung an Zaikio möchte Antalis ihren bestehenden, aber auch neuen Kunden den digitalen Zugriff auf ihre kundenindividuellen Einkaufsdaten ermöglichen. Auch andere Partner, wie etwa MIS-Anbieter, sollen einen einfachen Zugriff erhalten, sodass Druckereien direkt aus ihrem zentralen System agieren können.

Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG: „Wir sind bereits mit weiteren großen Lieferanten in Gesprächen, die Teil der Plattform sein möchten. Unser Ziel ist es, bis Ende des Jahres alle großen Lieferanten für den DACH Markt auf Zaikio Procurement begrüßen zu können und den Druckereien so die Möglichkeit zu bieten aus einer Anwendung bei all ihren Lieferanten zu bestellen.“

Auch für die Lieferanten würden sich viele Mehrwerte ergeben. Mit dem direkten Zugriff auf das Sortiment sowie die Preise, können Telefonate und E-Mail-Verkehr entfallen. Darüber hinaus gehören Einzelintegrationen des eigenen ERP Systems an die der Kunden der Vergangenheit an. „Zaikio hat uns mit dem One-to-Many-Lösungsansatz überzeugt. Gerade die Ressourcen für den Aufbau und die Pflege von Systemanbindungen sind begrenzt. Mit den ankommenden Daten können wir endlich Prozesse bei uns gänzlich automatisiert ablaufen lassen”, so Dieter Becker, Geschäftsführer Middle Europe bei Antalis.

Zaikio App Store ist für alle frei zugänglich

Mit dem App Store Launch ist Zaikio einen weiteren Schritt hin zur universellen Vernetzung der Druckbranche gegangen. Die an Zaikio angebundenen Systeme sind im App Store verfügbar und können von interessierten Kunden eingesehen werden. Der Zaikio App Store bildet die Grundlage, mit der sich in Zukunft Software-Anbieter untereinander vernetzen und Daten austauschen können.

Nach Zaikio Procurement und dem App Store arbeitet Zaikio nach eigenen Angaben jetzt an „Mission Control“, einer Lösung zur einheitlichen Datenspeicherung von angebundenen Systemen und der Freigabe bestimmter Daten an andere Systeme.

Über Zaikio

Rund ein Jahr nach der Übernahme des Cloud-Software-Unternehmens Crispy Mountain durch die Heidelberger Druckmaschinen AG präsentierte das Unternehmen mit Zaikio im Sommer 2020 eine offene, unabhängige und cloud-basierte Kollaborationsplattform für die Druckindustrie. Bisher haben sich laut Heidelberg über 1.200 Personen mit einem persönlichen Zaikio-Account auf der Plattform registriert.

Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.