Baustart ist für 2019, die Inbetriebnahme für 2020 geplant

BOD und Libri planen gemeinsames Druckzentrum in Bad Hersfeld

Libri und die Books on Demand GmbH (BOD) planen ein gemeinsames Druckzentrum in Bad Hersfeld.
Libri und die Books on Demand GmbH (BOD) planen ein gemeinsames Druckzentrum in Bad Hersfeld.

Der Buchgroßhändler Libri und die Books on Demand GmbH (kurz BOD), planen ein gemeinsames neues Druckzentrum in Bad Hersfeld. Wie die Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) berichtet, soll ein mittlerer zweistelliger Millionenbetrag in eine mehr als 10000 m² große Halle neben der bisherigen Libri-Logistik investiert werden. Der Start der Bauarbeiten sei für Anfang 2019 geplant; den Betrieb soll die gemeinsame Druckerei dann sukzessive ab Ende 2020 aufnehmen.

Mit dem Start des gemeinsamen Print-on-Demand-Druckzentrums, das laut Libri-Sprecher Jürgen Naskret voraussischtlich 100 Mitarbeiter beschäftigen werde, sollen mehr als über 5 Mio. deutsche und internationale Buchtitel dauerhaft verfügbar und über Nacht lieferbar sein. Das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung von BOD und Libri hervor.

Anzeige

Wie die Hessische/Niedersächsische Allgemeine unter Berufung auf Naskret weiter berichtet, könnte die Produktion der Books on Demand GmbH, die derzeit noch in Norderstedt bei Hamburg beheimatet ist, im Zuge der Inbetriebnahme des gemeinsamen Druckzentrums nach Bad Hersfeld verlagert und die Logistik in die Libri-Abläufe integriert werden. Der BOD-Geschäftsführer Dr. Gerd Robertz äußerte sich gegenüber print.de ebenso wie gegenüber dem Onlineportal börsenblatt.net jedoch zurückhaltender: “Erst, wenn ein reibungsloser Ablauf garantiert werden kann, erfolgt die völlige Umstellung auf das Print-on-Demand-Zentrum in Bad Hersfeld. Für die verbleibende Produktion in Norderstedt wird aktuell eine dauerhafte, alternative Nutzung geprüft.”

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: