Produkt: Download » Printed Interior «
Download » Printed Interior «
In vier Teilen widmet sich das Team von Deutscher Drucker und Flexo+Tief-Druck dem Thema „Printed Interior“.
Ralf Markmeier soll auf Rolf Pitsch als Geschäftsführer folgen

Bonifatius verstärkt Führungsteam

Tobias Siepelmeyer und Rolf Pitsch mit Ralf Markmeier (v.l.n.r.) (Bild: Bonifatius)

Ralf Markmeier (54) verstärkt das Führungsteam des Paderborner Medienunternehmen Bonifatius. Markmeier wird zum 15. Oktober 2020 Leiter des Bonifatius-Verlages und berichtet direkt an die Geschäftsführer Rolf Pitsch (63) und Tobias Siepelmeyer (44).


Seine Aufgabe ist die Programmentwicklung des für religiöse Sachliteratur und Regionalia bekannten Verlages und dessen neue Marktausrichtung. Markmeier war zuletzt nach verschiedenen Tätigkeiten als Geschäftsführer und Verleger bei Verlagen der Verlagsgruppe Random House und für Harper Collins Germany als selbständiger Berater und Literaturagent mit seiner Firma WHY Publishing tätig.

Anzeige

Er wird ab 1. Oktober 2021 Geschäftsführer Content und Handel und folgt zum Jahreswechsel 2021/22 auf Rolf Pitsch als Geschäftsführer des Unternehmens. „Mit Ralf Markmeier konnten wir einen exzellenten Kenner der Branche und einen inspirierenden Kopf für die Contentbereiche unseres Unternehmens gewinnen,“ freut sich Rolf Pitsch über diese Weichenstellung. Die frühzeitige Nachfolgeregelung in der Geschäftsführung solle die Kontinuität in der strategischen Ausrichtung des Unternehmens sichern, betont Tobias Siepelmeyer.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, habe sich Bonifatius „in den zurückliegenden, stark von der Corona Pandemie geprägten Monaten, erfolgreich in seinen Märkten bewähren können“. Im Bereich Druckerei seien insbesondere einige Industriekunden gewonnen worden und die Entwicklung des Buchverlags, der Kirchenzeitung „Der Dom“, der regionalen Kirchenmagazine sowie der beiden Bonifatius-Buchhandlungen gehe „in die richtige Richtung“. In der Buchhandlung Linnemann sei nach Abschluss aller Modernisierungsmaßnahmen die Kundenfrequenz anhaltend positiv.

Das Unternehmen erzielte in seinem Jubiläumsjahr 2019 (Gründung 1869) mit rund 170 Mitarbeitenden erstmals über 30 Mio. Euro Umsatz.

Produkt: Deutscher Drucker 4/2020
Deutscher Drucker 4/2020
Schwerpunkt: Digitaldruck, Offsetdruck und Finishing 4.0 +++ Anwendungen im Functional Printing +++ Gewinner der Druck&Medien Awards: Studentengruppe des Jahres +++ Ursachenforschung beim Maschinenbruch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.