Produkt: Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Mehr als 350 Offsetdruckmaschinen aus aller Welt – exklusiv von Deutscher Drucker für Sie zusammengestellt.
Die neue Ausgabe kann im print.de-Shop bestellt werden

Deutscher Drucker 2/2020: Was tut sich im Bogenoffsetdruck?

Das neue Heft ist da. Deutscher Drucker 2/2020 liegt ab heute in Ihrem Briefkasten oder kann im print.de-Shop bestellt werden.

Eberl übernimmt Kösel. Komori kauft MBO. Und die Onlineprinters kaufen eine Buchbinderei. Die Druckbranche ist ganz schön in Bewegung. Der aktuelle Deutscher Drucker fasst zusammen, was wirklich wichtig ist.

Anzeige

Er habe „große Freude am unternehmerischen Gestalten“, sagt Ulrich Eberl nach der Übernahme des Buchherstellers Kösel. Im DD-Interview erzählt der Unternehmer, wie es zur Übernahme kam, welche Pläne er hat und welche Chancen er von dem vereinigten Unternehmen erwartet.

Fotokalender der besonderen Art

Eigentlich hätte er sie auch wegschmeißen können: Der Jazz- und Theaterfotograf Matthias Creutziger entdeckte im Keller-Archiv alte Dias entdeckt – Urlaubsfotos, denen die Zeit in Form von Schimmel und Bakterien ziemlich zugesetzt hatte. Creutziger behielt die Bilder und kreierte daraus einen einzigartigen Kalender. Beim Gregor International Calendar Award gab es dafür Gold – und den Preis der Jury. Wer sonst noch beim Kalenderwettbewerb jubeln durfte, lesen Sie hier.

Was gibt es Neues im Bogenoffsetdruck? Heidelberg lässt die Branche schon mal ein bisschen hinter den Drupa-Vorhang spicken und stellt schon jetzt die neue Speedmaster-Drupa-2020-Serie vor. Im aktuellen Heft lesen Sie die Highlights der neuen Maschinenserie.

Ökologisch verpacken

Ob Prospekte, Wochenblätter oder Magazine: Damit Beilagen und Trägerprodukt sicher zusammenbleiben, wird das Bundle gern in Folie eingeschweißt. Kohlhammer Druck in Stuttgart will jetzt ökologisch gegensteuern – mit einer Anlage, auf der sich die Produkte auch in Papier verpacken lassen. Wie das geht und welche Geschäftsideen die Druckerei damit noch verfolgt, beschreibt DD-Redakteurin Judith Grajewski im neuen DD.

Brauchen Kinder (gedruckte) Bücher? Klar, möchte man als prinaffiner Mensch sofort rufen. Ganz so eindeutig ist die Antwort allerdings nicht, weshalb auf dem 25. Mainzer Kolloquium lebhaft darüber diskutiert wurde. DD-Autorin Silvia Werfel beleuchtet die wichtigsten Aspekte.

Außerdem fragen wir uns noch

  • Was tun, wenn die Folienkaschierung zum Schadensfall wird?
  • Was leisten Druckdienstleister in Sachen visuelle Kommunikation?
  • Und welche Aktionen sind für den Tag der Druckkunst geplant?

Deutscher Drucker, Ausgabe 2/2020, ist ab sofort als gedrucktes Heft oder als digitale Ausgabe im print.de-Shop verfügbar.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 5-6/2020
Deutscher Drucker 5-6/2020
Schwerpunkt: INNOVATIONS-OFFENSIVE 2020 +++ Innovationen im Bogenoffset- und Digitaldruck +++ Digitale Simulationsanwendungen für „smarte“ KMUs +++ Neue AR-Plattform für Markenartikler

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren