Produkt: Deutscher Drucker 4/2020
Deutscher Drucker 4/2020
Schwerpunkt: Digitaldruck, Offsetdruck und Finishing 4.0 +++ Anwendungen im Functional Printing +++ Gewinner der Druck&Medien Awards: Studentengruppe des Jahres +++ Ursachenforschung beim Maschinenbruch
Die neue Ausgabe kann im print.de-Shop bestellt werden

Deutscher Drucker 4/2020: Clevere Printproduktion

Das neue Heft ist da. Deutscher Drucker 4/2020 liegt ab heute in Ihrem Briefkasten oder kann im print.de-Shop bestellt werden.

Holzer Druck und Medien in Weiler im Allgäu, Team Online in Norderstedt und die Druckerei Bayerlein: So unterschiedlich die drei Druckdienstleister auch sein mögen, sie alle setzen auf den High End-Toner-Bogendruck. Inwieweit der Digitaldruck bereits zum Unternehmenserfolg beiträgt und welchen Einfluss er auf das künftige Wachstum haben wird, haben die drei Geschäftsführer im Gespräch mit Deutscher Drucker verraten.

Anzeige

Smart Factory: „Finishing 4.0“ war zur Drupa 2016 das neue Schlagwort in Sachen Postpress. Damals brachte Müller Martini den Begriff auf und bezeichnete vernetzte Prozesse in der Druckweiterverarbeitung, die bis dahin mit der Digitalisierung noch nicht allzu viel zu tun zu haben schien. Inzwischen hat sich viel getan. Nun will Müller Martini Beispiele von Unternehmen präsentieren, die bereits erfolgreich als Smart Factory unterwegs sind.

Automation: Wer seine Produktionskosten genau kennt, weiß auch, ob und in welchen Größenordnungen er einem Kunden eventuell noch entgegenkommen kann. Ungefähre Werte haben in der Kalkulation daher nichts zu suchen, genauso wenig wie endlose Listen mit Positionsnummern. Der Druckdienstleister Visityou.de aus Leinfelden-Echterdingen hat mit dem Digialdruckrechner nun ein Tool entwickelt, dass die Kalkulation nicht nur beschleunigt, sondern auch für Transparenz und Konsistenz im Unternehmen sorgt.

Potenzial: „Die Zukunft des funktionalen und industriellen Drucks bis 2024“ – unter dieses Thema hat Smithers eine Studie gestellt, die das Marktpotenzial für Anwendungen in diesen beiden Bereichen in den nächsten fünf Jahren und den Stand der verfügbaren Technologie kritisch bewertet. Ein Beitrag im aktuellen Heft von Deutscher Drucker spiegelt die wesentlichen Aussagen und die relevantesten Ergebnisse wider.

Vision: Heidelberg will es tatsächlich machen, will sein internes Produktions- und Prozessmanage­ment-„Universum“ auch für alle anderen Marktteilnehmer öffnen, um gemeinsam eine zentrale digitale Plattform für automatisiertes Lieferanten- und Kundenmanagement zu schaffen.

Deutscher Drucker, Ausgabe 4/2020, ist ab sofort als gedrucktes Heft oder als digitale Ausgabe im print.de-Shop verfügbar.

PDF-Download: Deutscher Drucker 4/2020

Schwerpunkt: Digitaldruck, Offsetdruck und Finishing 4.0 +++ Anwendungen im Functional Printing +++ Gewinner der Druck&Medien Awards: Studentengruppe des Jahres +++ Ursachenforschung beim Maschinenbruch

9,50 €
11,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB
Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 4/2020
Deutscher Drucker 4/2020
Schwerpunkt: Digitaldruck, Offsetdruck und Finishing 4.0 +++ Anwendungen im Functional Printing +++ Gewinner der Druck&Medien Awards: Studentengruppe des Jahres +++ Ursachenforschung beim Maschinenbruch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren