Produkt: Deutscher Drucker Digital 12/2018
Deutscher Drucker Digital 12/2018
Verpackungsdruck +++ UV-Inkjet für den Etikettendruck Eine modulare Lösung von Canon +++ Analoges Gaming +++

Deutscher Drucker 8-9/2020: Clevere Automatisierungslösungen

Clevere Automationslösungen sind das Schwerpunkthema der neuen Ausgabe 8-9/2020 von Deutscher Drucker. Die Spanne der Themen reicht vom Document Editing in der Cloud über die Robotisierung der Produktion bis hin zu einer neuen Kuvertiermaschinen-Plattform.

Anzeige

„Robot oder doch lieber Cobot?“ ist ein Beitrag des Experten Henrik Christiansen von Graphic Robotics überschrieben, der aufzeigt, welche Unterschiede zwischen herkömmlichen Industrierobotern und den neuen kleinen kollaborativen Robotern – sogenannten Cobots – bestehen. Wir geben im DD Aufschluss darüber, wo es sinnvoll ist, entweder Roboter oder Cobots zu verwenden. Schließlich befasst der Text im aktuellen Heft sich auch mit kollaborativen Prozessroboterzellen in der modernen Fertigung gemäß Industrie 4.0.

Ähnlich wie der Wettbewerber MBO setzt nun auch Heidelberg auf eine Roboter-Lösung zum Absetzen von Signaturen auf die Palette im Anschluss an die Falzmaschine. Ebenso kommt in der Verpackungsproduktion an der Faltschachtelklebemaschine Diana ein motorisierter Mitarbeiter zum Einsatz. Und auch sonst hat das Unternehmen in der Druckweiterverarbeitung vor allem das Thema Automatisierung im Fokus, wie wir im aktuellen Heft erläutern.

Automatisierung fängt bei der sinnvollen Verknüpfung der Verwaltungsdaten mit dem Produktionsworkflow an. Wer kennt sie nicht, die Briefe oder E-Mails von der Versicherung, in denen neue Angebote oder Sondertarife beworben werden? Beim Versicherer Barmenia in Wuppertal setzt man für die Realisierung solcher Kampagnen seit vier Jahren auf die Market-Direct-Plattform Cross Media von EFI. Was sich mit der Software- Lösung alles wie automatisieren lässt, hat Ansgar Schneider, Leiter des Input- und Outputmanagements, dem Deutschen Drucker verraten.

Eigentlich hatte der große Launch auf der Drupa stattfinden sollen – doch ein ganzes Jahr wollte Böwe Systec die Kunden nicht warten lassen. Daher stellt der Augsburger Hersteller bereits jetzt eine kom- plette Maschinenserie vor, die den Anforderungen eines modernen Mailrooms gewachsen sein soll. Basis der Serie ist das bisherige Flaggschiff des Unternehmens, die Fusion Cross, die nun noch zwei Geschwister bekommen hat. Mehr dazu im aktuellen DD-Heft.

Außerdem erfahren Sie im neuen Heft

  • wie man auch in der Krise kreativ bleiben kann,
  • wie man sich in der Regensburger Druckerei Aumüller dem autonomen Drucken nähert und
  • welche Vor- bzw. Nachteile die unterschiedlichen Druckveredelungs-Technologien haben.

Deutscher Drucker 8-9/2020 ist ab sofort im print.de-Shop verfügbar – digital zum Download oder als gedrucktes Einzelheft:

PDF-Download: Deutscher Drucker 8-9/2020

Schwerpunkt: CLEVERE AUTOMATISIERUNGSLÖSUNGEN +++ MOTORISIERTE MITARBEITER +++ INTELLIGENTES CROSS-MEDIA-MARKETING

9,50 €
11,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 21/2018 Digital
Deutscher Drucker 21/2018 Digital
Alternatives Veredeln +++ Bogen-Inkjetdruck +++ Rollen-Inkjetdruck +++ Die Welt als Lifestyleobjekt +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren