Agfa Graphics stellt Softwarelösungen »InkTune« und »PressTune« vor

Dynamische Farbbegrenzung und Druckprozesskontrolle

Farbmanagement: Die neue Lösung »InkTune« von Agfa Graphics baut auf der Technologie des Unbuntaufbaus (GCR) auf – mit dynamischer Farbbegrenzungssteuerung und dynamischer Verknüpfung mit Geräteprofilen.
Farbmanagement: Die neue Lösung »InkTune« von Agfa Graphics baut auf der Technologie des Unbuntaufbaus (GCR) auf – mit dynamischer Farbbegrenzungssteuerung und dynamischer Verknüpfung mit Geräteprofilen.

Mit »InkTune« und »PressTune« hat Agfa Graphics zwei Softwarelösungen vorgestellt, die in Druckereien zur Reduzierung der Produktionskosten durch stringente Kontrolle und Steuerung der Druckressourcen und -standards in Echtzeit beitragen sollen. Die Werkzeuge sind Teil der ECO3-Programms von Agfa Graphics, das sich auf Umweltfreundlichkeit, Wirtschaftlichkeit und Zusatznutzen in Vorstufe und Druck für sauberere und kostengünstigere Prozesse konzentriert.

 

Anzeige

 

Farbmanagement im Druck – mit weniger Farbe

»InkTune« baut auf der Technologie des Unbuntaufbaus (Grey Component Replacement, GCR) auf und ersetzt CMY-Druckfarben dynamisch durch schwarze Druckfarbe. Als intuitive Softwarelösung, die nahtlos in den Druckvorstufen-Workflow integrierbar sein soll, verwendet »InkTune« Technologien von Agfa – die dynamische Farbbegrenzungssteuerung (Dynamic Ink Limit Control) sowie die dynamische Verknüpfung mit Geräteprofilen (Dynamic Device Link Generation). Damit soll eine Einsparung von Druckfarbe um bis zu 30% erreicht werden – unter gleichzeitiger Einhaltung der Farbwiedergabe. Die Farbeinsparung wirke sich jedoch nicht nur positiv auf die Kosten aus, so Agfa Graphics, sondern erhöhe gleichzeitig auch die allgemeine Produktionseffizienz, da die Trocknungszeit verringert werde. Des Weiteren erhöhe sich die Qualität, da Rosettenstrukturen verschwinden und Farbabweichungen weniger sichtbar würden.

 

»Intelligente« Kontrolle der Druckprozesse

Als Werkzeug für die Druckproduktion soll »PressTune« die Konsistenz, die Produktivität und die Fähigkeit, Standards im Druck präzise einzuhalten, unterstützen. Da der erforderliche Druckqualitätsstandard durch die dynamische Anpassung der Farbdichten und eine datenbasierende Auswertung zur Trocknungskompensation der Druckfarben rascher erreicht werde, reduziere sich die Rüstzeit um bis zu 40%, was wiederum zu weniger Makulatur führe – so Agfa Graphics.

Durch »intelligente« Analysefunktionen, die Druck- und Farbdaten aus der Druckmaschine auslesen, zeigt »PressTune« transparent und  in Echtzeit jedem am Projekt Beteiligten den laufenden Druckprozess an – und das über sämtliche Drucktechnologien hinweg. Das Werkzeug soll so die frühzeitige Fehlererkennung und eine optimale Planung der Druckmaschinenwartung ermöglichen. Darüber hinaus vereinfache die leicht verständliche Gesamtdarstellung des »Dashboards« das Erstellen eines Druck-Qualitätsberichts für Markeneigentümer im Verpackungs- und Akzidenzdruck und ermögliche somit eine Qualitätssicherung aus der Ferne.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: