Produkt: Deutscher Drucker 19/2018
Deutscher Drucker 19/2018
Schwerpunkt Zeitungsproduktion +++ Print kann Innovation: Ifra World Publishing Expo 2018 +++
Insider-Kolumne von Manfred Werfel aus Deutscher Drucker 4/2019

Eine Werbung für Print

(Bild: WAN-Ifra)

Woran denken Sie, liebe Leserinnen und Leser, wenn es um das Thema Print-Innovationen in Zeitungen und Zeitschriften geht? Womöglich an Aufmerksamkeit erregende Falzarten?

Auch die gab es zu sehen unter den 54 Einreichungen aus 19 Ländern (Amerika, Europa, Afrika, Arabien, Indien und Asien) für die erstmals ausgetragenen Print Innovation Awards 2018 des World Printers Forum der WAN-Ifra. Innovative Anzeigenvarianten auf Basis ungewöhnlicher Falzvariationen zeigten El Tiempo aus Kolumbien und Times of India, darunter ein buchstäblich herausragendes „Lesezeichen“.

Anzeige
Anzeige

Was mich aber vor allem begeisterte, war die große Vielfalt von Print-Innovationen. Es muss nicht immer eine technische Besonderheit sein. Kreative redaktionelle Konzepte führen zu innovativen Ergebnissen. Thematische Sonderausgaben von Zeitungen sorgen für Interesse. Themen von Sonderausgaben waren Comic und Kunst (ARA, Barcelona), der Welt-Frauentag (Liechtenstein), und Eigenwerbung für außergewöhnliche Produktkonzepte (Presse-Druck- und Verlags-GmbH Augsburg). Der Südkurier Konstanz beteiligte sich mit dem neu entwickelten Magazin „#KARRIEREGEIL“ für neue Zielgruppen, während neugestaltete Produkte aus Lateinamerika und Arabien zu bestaunen waren. Haben Sie schon einmal interaktive Print-Anzeigen gesehen? El Tiempo aus Bogota präsentierte verschiedene Versionen mit Motiven, die der Leser selbst zuordnen und in die passende Anzeige einkleben muss.

Print ist ein hervorragendes Brückenmedium, das die Verbindungen zu digitalen Inhalten herstellt. Das bewiesen Jang Media aus Pakistan mit dem Projekt einer Anzeigenkampagne auf Basis von Virtual Reality und Thairath aus Bangkok, die mit einem großen Augmented-Reality-Projekt bestachen.
Auch innovative Publikationen für junge Leser gehörten zu den ausgezeichneten Projekten. Die Kinderzeitung „Aftenposten Junior“ schaffte es in wenigen Jahren unter die Top 10 der auflagenstärksten Zeitungen Norwegens.

„Print ist ein hervorragendes Brückenmedium, das die Verbindungen zu digitalen Inhalten herstellt.

Das Projekt einer personalisierten Zeitungsplattform wurde von der Funke Mediengruppe aus Essen präsentiert. Trägt die gedruckte Zeitung zur Abholzung der Wälder bei? Times of India beweist das Gegenteil: Die Zeitung kann bei der Aufforstung helfen. Pflanzensamen wurden in die umgeklappte Kante einer Zeitungsseite eingebracht. Leser konnten den Papierstreifen abschneiden und einpflanzen.

Schon diese wenigen Beispiele zeigen, dass Print als physisches Medium ungeahnte innovative Ansätze bietet. Bedrucktes Papier kann auf vielfältige Weise modifiziert werden. Das sind Ansatzpunkte für Innovationen und Interaktionen mit dem Anwender des Druckerzeugnisses. Die rasante technische Entwicklung neuer Minisensoren und digitaler Welten erweitert auch das Spektrum von Druckinnovationen.

Die Print Innovation Awards werden auch in diesem Jahr weitergeführt. Interessenten können ihre Projekte ab dem 25. März anmelden. Ich bin schon gespannt, was es dieses Jahr zu sehen gibt.

→ Ihre Meinung? insider@print.de

Manfred Werfel (65) ist stellvertretender CEO der WAN-Ifra und zuständig für die Messe­aktivitäten des Verbandes, die Ifra Expo und die Digital Content Expo (DCX). Außerdem ist Werfel für das World Printers Forum zuständig.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 19/2018
Deutscher Drucker 19/2018
Schwerpunkt Zeitungsproduktion +++ Print kann Innovation: Ifra World Publishing Expo 2018 +++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: