Über 30 Branchenexperten geben ihre Einschätzungen zur Printbranche wieder

Ergebnisse der Trendumfrage „Ihre Vision von der Zukunft der Druckindustrie?“ (Folge 1)

Deutscher Drucker hat über 30 Branchenexperten befragt, wie sie die Zukunft der Druckindustrie beurteilen. Konkret sollten dabei folgende Fragen beantwortet werden: Welche Rolle wird der Druck in der Gesamtkommunikation spielen? Wie wird sich die Printproduktion verändern? In welche Richtung entwickeln sich Druckdienstleister? In einer Serie lesen Sie die Antworten. Heute: Thomas Heininger (MBO).

Anzeige

Drucker müssen immer einen Schritt voraus sein
Gedrucktes wird auch in Zukunft seinen festen Platz im Medienmix haben. Wir beobachten zum Beispiel eine steigende Zahl an Fachzeitschriften- und Buchtiteln. In diesem Segment werden allerdings die Zielgruppen immer kleiner und die Auflagenhöhen pro Titel sinken. Gleichzeitig nimmt die Individualisierung zu. In den USA beobachten wir den Trend hin zu perfekt auf den Endkonsumenten abgestimmte, personalisierte Mailings in Millionenauflage. In dem Zuge müssen sich auch die Druckdienstleister hin zum kreativen Serviceanbieter wandeln – mit immer wieder neuen Produktideen, veränderten Vertriebs- und Marketing-Kanälen sowie kurzen Produktions- und Lieferzeiten. Die Herausforderung ist hier, sich nicht abhängen zu lassen und immer einen Schritt voraus zu sein.

Die gesamten Antworten aller Experten finden Sie in Deutscher Drucker (1/2018).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: