Wertschöpfung durch Label & Artwork-Management-Lösungen vertiefen

Esko übernimmt Blue Software

Übernahme im Bereich »Software für den Verpackungsdruck«: Blue Software ist nun ein Teil von Esko.
Übernahme im Bereich »Software für den Verpackungsdruck«: Blue Software ist nun ein Teil von Esko.

Der Spezialist für Software im Bereich Verpackungsdruck, Esko, hat die Blue Software LLC mit Sitz in Chicago (USA) übernommen, um gemeinsam neue Effizienzmöglichkeiten in der Wertschöpfungskette der Verpackungsindustrie zu erschließen. Blue Software ist ein Anbieter von Artwork-Management-Software und wurde von seinen Kapitalgebern/Partnern, dem Private-Equity-Unternehmen Diversis Capital und Schawk Digital Solutions, an Esko veräußert.

 

Anzeige

 

Position als »Technik-Innovator für Verpackungen« stärken

Durch die Übernahme von Blue Software und die damit einhergehende Stärkung seines Produktportfolios will Esko die Markteinführungszeit, Kosten und Qualitätsrisiken in der Wertschöpfungskette für Verpackungen weiter reduzieren und zugleich seine Position als Technik-Innovator der Branche stärken. Wie es aus Belgien heißt, vertieft Esko durch die Verbindung der »Blue Label & Artwork-Management-Software« mit der »Esko Platform for Brands« sein Engagement in jenen Marktsegmenten, in denen die Produktverpackung von entscheidender Bedeutung ist. Der Zugriff auf das Know-how und die speziellen Technologien der beiden Unternehmen ermögliche es Esko und Blue, in Zukunft schneller hochentwickelte Funktionalitäten anbieten zu können. Dank des Zusammenschlusses würden nun weltweit mehr Partner vor Ort zur Verfügung stehen, um ein höheres Serviceniveau für regionale und multinationale Kunden zu gewährleisten.

In der heutigen Verpackungswelt, die durch die Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben und E- Commerce geprägt sei und in der Kunden ständig nach etwas Neuem oder noch nie Dagewesenem suchen, bleibe das Design und Layout einer Verpackung oder eines Etiketts weiterhin ein Engpass bei der Entwicklung und Vermarktung von neuen Produkten. Blue helfe der Verpackungslieferkette, schneller und genauer miteinander zu kooperieren, damit sie mehr neue Produkte in kürzeren Zeitspannen zu geringeren Kosten auf den Markt bringen können.

 

Beitritt zur »Danaher Product Identification Platform«

Als Teil von Esko tritt Blue der »Product Identification Platform« von Esko-Investor Danaher bei, der außerdem Pantone, Media Beacon, X-Rite, AVT, Videojet, Foba, Linx und Laetus angehören. Zusammen sollen diese Unternehmen die Verpackungsindustrie und ihre Zulieferer unterstützen, um den Verpackungsbetrieb zu vereinfachen, damit sie mehr Produkte schneller einführen und »das Leben von Verbrauchern auf der ganzen Welt bereichern« können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: