Web-Applikation, auch für audiovisuelle Medien

»Filestage« soll die Kundenfreigabe vereinfachen

Filestage ist ein Feedback- und Freigabe-Tool für Agenturen, Filmproduzenten, Marketingteams und die Medien-/Druckvorstufe.
Filestage ist ein Feedback- und Freigabe-Tool für Agenturen, Filmproduzenten, Marketingteams und die Medien-/Druckvorstufe.

Die Filestage GmbH aus Stuttgart bietet ein gleichnamiges Feedback-Tool für Agenturen, Filmproduzenten, Marketingteams und die Medien-/Druckvorstufe an. Die Web-Applikation erlaubt Arbeitskollegen und Kunden die Überprüfung und Freigabe von Videos, Bildern und Dokumenten direkt über den Webbrowser. 

 

Anzeige

 

Feedback- und Freigabe-Tool – auch für die Medien- und Druckvorstufe

Die Kommunikation und Dokumentenfreigabe zwischen Kunden und Kreativproduktion per E-Mail ist sowohl zeitaufwändig als auch fehleranfällig. Speziell die Abstimmung audiovisueller Medien wie Videos oder Graphiken ist besonders schwierig. Deshalb haben die Medienindustrie-Experten Niklas Dorn, Maël Fritze und Simon Kontschak auf Basis ihrer Erfahrungen mit zahlreichen Projekten im Jahr 2014 das Start-up Filestage in Stuttgart gegründet.

Mit ihrer gleichnamigen Web-Applikation soll es Kunden ermöglicht werden, audiovisuelle Inhalte zu jeder Zeit und an jedem Ort via Browser zu prüfen und freizugeben (auf PC, Tablet oder Smartphone). Die Anwendung verfügt laut Hersteller über eine gute User Experience, es ist keinerlei Download, Installation oder Anmeldung notwendig. Um höchste Datensicherheit und -standards zu gewährleisten, werden die alle Daten in Deutschland gehostet.

Mehr als 2.000 Werbeagenturen und kreative Inhaltsproduzenten haben »Filestage« angeblich bereits im Einsatz.

Das Ganze funktioniert zusammengefasst so:

 

PDF-Download: Deutscher Drucker 1/2019

Corporate-Social-Responsibility-Reports: Was Druckereien zum nachhaltigen Wirtschaften beitragen können +++ Inhaltsstoffe und deren Normung +++ Branchenumfrage 2019 +++

9,50 €
11,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren